Oskar Lafontaine aus Linkspartei ausgetreten

Saarbrücken ( Nachrichtenagentur) – Oskar Lafontaine ist aus der Linkspartei ausgetreten. Das teilte der Mitgründer und frühere Vorsitzende der am Donnerstag in Saarbrücken mit.

Lafontaine war 2005 von der SPD, deren Vorsitzender er von 1995 bis 1999 war, zur neu gegründeten Wahlalternative & soziale Gerechtigkeit (WASG) gewechselt. Durch Verschmelzung mit der PDS entstand später die Linke. Bis 2010 war Lafontaine Parteivorsitzender, zuvor auch Fraktionsvorsitzender. Zuletzt war er Fraktionschef der Linken im Saarländischen Landtag.

Im Oktober 2021 hatte er aber angekündigt, zur Landtagswahl 2022 nicht mehr als Spitzenkandidat anzutreten. Am Mittwoch hatte er zudem das Ende seiner politischen angekündigt. Vorausgegangen war ein innerparteilicher Streit. Zuletzt lief auch ein Parteiausschlussverfahren gegen Lafontaine.


Foto: Oskar Lafontaine, über dts Nachrichtenagentur

Oskar Lafontaine aus Linkspartei ausgetreten

dts Nachrichtenagentur