Henlius 2021 Jahresergebnisse: Neuer Leistungsrekord, …

Shanghai, 17. März 2022 (ots/PRNewswire) –

(2696.HK) gab seine Jahresergebnisse für das am 31. Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr bekannt und berichtete über die jüngsten bemerkenswerten Fortschritte und Erfolge des Unternehmens. Als globales innovatives biopharmazeutisches Unternehmen ist Henlius bestrebt, Patienten weltweit qualitativ hochwertige, erschwingliche und innovative Biopharmazeutika anzubieten. Das Unternehmen hat vier Produkte in China und eines in Europa auf den Markt gebracht und bietet 12 Indikationen rund um den Globus an, wobei der Schwerpunkt auf Onkologie, Autoimmunerkrankungen, Augenkrankheiten usw. liegt. Bis heute hat das Unternehmen über 170.000 Patienten weltweit geholfen. Im Jahr 2021 stieg der Umsatz von Henlius im Vergleich zum Vorjahr um 186,3 % auf 1,68 Mrd. RMB, hauptsächlich durch den Verkauf verschiedener Produkte und Lizenzeinnahmen. HANQUYOU (Trastuzumab, Zercepac® in Europa) verzeichnete ein solides Wachstum in China und Europa und erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 868 Mio. RMB mit einem Anstieg von 692,7 % gegenüber dem Vorjahr und 62,2 Mio. RMB auf dem chinesischen Markt bzw. dem internationalen Markt. Darüber hinaus erhielt das Unternehmen Lizenzeinnahmen aus Übersee und Einnahmen aus F&E-Dienstleistungen in Höhe von 30,2 Millionen RMB. HANLIKANG (Rituximab) erhielt von Fosun Pharma eine Gewinnbeteiligung von 542,5 Millionen RMB und Lizenzeinnahmen von 10,4 Millionen RMB.

Auf der Grundlage ungedeckter klinischer Bedürfnisse setzt Henlius auch weiterhin Innovationspotenziale frei, indem es die internen Kapazitäten ausbaut und die Zusammenarbeit bei innovativen Produkten verstärkt. Im Jahr 2021 beliefen sich die F&E-Ausgaben des Unternehmens auf rund 1,76 Milliarden RMB. Im Berichtszeitraum verzeichnete das Unternehmen robuste klinische Fortschritte bei 12 Projekten und erhielt weltweit mehrere klinische Zulassungen für 6 Kandidaten und 1 Kombinationstherapie. Bis zum letztmöglichen Zeitpunkt wurden mehr als 20 klinische Studien in verschiedenen Ländern und Regionen durchgeführt, darunter China, die Europäische Union, die Vereinigten Staaten, Australien, die Philippinen und die Türkei. Serplulimab (innovativer monoklonaler Anti-PD-1-Antikörper) ist der erste innovative monoklonale Antikörper, der von Henlius unabhängig entwickelt wurde. 2 neue Zulassungsanträge (NDA) für Serplulimab zur Behandlung von soliden Tumoren mit hoher Mikrosatelliteninstabilität (MSI-H) und nicht-kleinzelligem Plattenepithelkarzinom wurden von der NMPA angenommen und werden voraussichtlich 2022 genehmigt werden.

Wenjie Zhang, Chairman, Executive Director und CEO von Henlius, bemerkte dazu: „Im Jahr 2021 haben wir bedeutende Fortschritte bei unserer Innovationsagenda sowie bei der Entwicklung von einem Biotech-Unternehmen zu einem Biopharma-Unternehmen gemacht. Unser aufrichtiger Dank gilt den Aktionären und Gemeinden für ihre große Unterstützung und ihr Vertrauen. Getreu unserem Geist von ‚Unternehmertum, Innovation und Kreation’ werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, um die Entwicklung der chinesischen Biopharmazie zu fördern.”

Kontakt:

Newsroom: Henlius
Pressekontakt: Bella Zhou

+86-13917530919

Quellenangaben

Textquelle: Henlius, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/135100/5173367

Henlius 2021 Jahresergebnisse: Neuer Leistungsrekord, …

Presseportal