Berichte über verstärkte Angriffe in West-Ukraine

Lemberg ( Nachrichtenagentur) – Tag 23 des Kriegs in der hat am Freitag mit Berichten über verstärkte Angriffe in der West-Ukraine begonnen. Am frühen Morgen waren in Lemberg Luftschutzsirenen zu hören, in der Ferne war dichter Rauch zu sehen.

Unbestätigten Berichten zufolge soll der Flughafen der Stadt getroffen worden sein. Bislang galt Lemberg und der Westen der Ukraine noch als relativ sicher, dort halten sich unter anderem auch viele Journalisten auf, auch die US-Botschaft wurde dorthin verlegt. Am vergangenen Sonntag starben allerdings bereits bei einem Angriff auf einen Militärstützpunkt in der Nähe der Stadt und nahe der polnischen Grenze mindestens 35 Menschen. Unterdessen ist die Zahl der Opfer nach der Bombardierung eines Theaters in Mariupol im Südosten der Ukraine noch immer unklar.

Die Stadt wird weiterhin von russischen Truppen belagert. Außerdem gab es Berichte, wonach der Vize-Chef der russischen Nationalgarde verhaftet worden sein soll. In anderen Meldungen hieß es, er sei lediglich gefeuert worden.


Foto: Lemberg und Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Berichte über verstärkte Angriffe in West-Ukraine

dts Nachrichtenagentur