“Wir laden alle Menschen ein, sich bei uns zu beteiligen!”

Berlin (ots) –

Gemeinsam stellen sich der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) gegen den Rassismus und Nationalismus in der Gesellschaft. DFV-Präsident Karl-Heinz Banse und DJF-Bundesjugendleiter Christian Patzelt bekräftigen anlässlich des heutigen “Internationalen Tages gegen Rassismus” ihr gemeinsames Engagement für Vielfalt und Toleranz. “Die ist ein wichtiger zivilgesellschaftlicher Akteur innerhalb unserer Demokratie. Wir laden alle Menschen ein, sich bei uns zu beteiligen! Wir begrüßen alle Feuerwehrangehörigen unabhängig von ihrer Herkunft und geben Rassismus keine Chance!”, betont Banse.

Während der “Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022” vom 14. bis 27. März erklärt die Deutsche Jugendfeuerwehr online auf der Schwerpunktseite https://jugendfeuerwehr.de/antirassismus verschiedene Aspekte des Alltagsrassismus wie Ausgrenzung, struktureller oder positiver Rassismus sowie rassistische Sprachstrukturen. “Zu unserem Leitmotiv ‘Unsere Welt ist bunt’ gehört auch, klare Haltung gegen jede Form von Diskriminierung zu zeigen”, erklärt Patzelt. “In unseren Jugendfeuerwehren leben wir ganz selbstverständlich diese Vielfalt. Dennoch müssen wir wachsam für die Gefahren des Alltagsrassismus sein. Damit setzen wir uns auf unserer Schwerpunktseite auseinander und möchten für das Thema sensibilisieren.”

Der DFV-Arbeitskreis “Umgang mit extremistischen Einzelfällen in den Feuerwehren” hat Handreichungen vorbereitet, die Führungskräften innerhalb der Feuerwehr helfen sollen, rassistische Äußerungen zu unterbinden und ihnen vorzubeugen. Diese werden unter anderem durch die Projekte der Landesfeuerwehrverbände innerhalb des Bundesprogramms “Zusammenhalt durch Teilhabe” verbreitet. In diesem Jahr beteiligen sich die beiden ZdT-Projekte Brandenburg (“Ohne Blaulicht”) und Rheinland-Pfalz (“Heimat-Menschen-Vielfalt-Feuerwehr”) mit eigenen Plakaten, Texten und E-Learning-Modulen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Der Deutsche Feuerwehrverband ist mit dem Projekt “Faktor 112” als Koordinierungsstelle tätig. Informationen zu den Projekten gibt es unter https://www.feuerwehrverband.de/kampagnen/faktor-112/.

Der DFV und die DJF setzen sich bereits seit Jahrzehnten für Vielfalt, Integration und Gleichheit ein. Beispiele aus der Vergangenheit sind unter anderem die Projekte “Deine Feuerwehr – Unsere Feuerwehr! Für ein offenes Miteinander” und “Miteinander reden!” und “Unsere Welt ist bunt! Bei uns triffst du sie alle!”. Der Deutsche Feuerwehrverband ist Unterzeichner der “Charta der Vielfalt” für mehr Diversity in der Arbeitswelt.

Kontakt:

Newsroom: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Pressekontakt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Oestreicher
Telefon: 030-28 88 48 823
oestreicher@dfv.org

Facebook: www.facebook.de/112willkommen
Twitter: @FeuerwehrDFV

Quellenangaben

Textquelle: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/50093/5176009

“Wir laden alle Menschen ein, sich bei uns zu beteiligen!”

Presseportal