‘Saubere Sache’ und ‘Muspilli’: WDR-Comedy to go in der ARD …

Köln (ots) –

Ob im Wartezimmer oder im Zug auf dem Weg zur Arbeit: Die zwei WDR-Webserien ‘Saubere Sache’ und ‘Muspilli’ sorgen ab dem 23. März 2022 mit rund zehnminütigen Folgen in der ARD Mediathek für beste ‘to go’. Bei der WDR Serien-Challenge gingen die Pilotfolgen aufgrund der großen Resonanz des Publikums gemeinsam als Sieger hervor, so dass der WDR die Produktion beider Serien beauftragt hatte.

‘Mit ,Saubere Sache‘ und ,Muspilli‘ bringt der WDR zwei Serien für den kleinen Comedy-Hunger zwischendurch in die ARD Mediathek. Länger als die Clips auf den Social Media Plattformen, aber deutlich kürzer als ein gängiges Serienformat’, sagt der Leiter des Programmbereichs Fiktion im WDR, Alexander Bickel. ‘Im Mittelpunkt steht beide Male eine hochkarätig besetzte Paarkonstellation, erzählt wird aber auf ganz verschiedene Weise. Wir sind gespannt auf die Resonanz, aber so viel sei schon verraten: in 10 Minuten steckt jede Menge Platz für Überraschungen.’

Die achtteilige Serie ‘Saubere Sache’ handelt von Paula (Cristina do Rego) und Juri (Ben Münchow). Sie sind Ende 20 und treffen sich wöchentlich im Waschsalon. Die beiden kennen sich noch nicht lange und verhandeln in jeder Folge die „großen Fragen des Lebens“ mit Blick auf die rotierende Wäsche. Die Gespräche der beiden sind witzig, die Dialoge nehmen oft eine überraschende Wendung, rutschen vom Spaß in den Ernst, zunehmend knistert es zwischen den beiden. Neben bekannten Schauspielerinnen, wie Margareta Broich und Caroline Frier, schauen unter anderem Benno Fürmann, Samuel Finzi, Khalid Bounouar, Timur Bartels und Felix Vörtler als Überraschungsgäste im Salon vorbei.

‘Muspilli’ erzählt in insgesamt acht Folgen von zwei Außenseitern: Fina (Josefine Preuß) ist bipolar, frisch geschieden und Mutter einer fünfjährigen Tochter. Sie ist fest entschlossen, sich mit allen Mitteln das verlorene Sorgerecht für ihre Tochter zurückzuholen. Ove (Tristan Seith) ist Anfang 40 und ein waschechter Verschwörungstheoretiker. Er sucht eine Freundin und sieht sich als alleinigen Kämpfer gegen die Ausbreitung der dunklen Energie. Bei ihrem ersten gemeinsamen Dinner-Date wird Schnitzel gegessen. Doch von der bevorstehenden Katastrophe ahnt keiner der beiden etwas. Die Situation eskaliert völlig unerwartet und läuft schließlich aus dem Ruder.

Die WDR-Kurzserien ‘Saubere Sache’ und ‘Muspilli’ sind Teil des Schwerpunkts ‘Short Dramedy – Serien für zwischendurch“’ in der ARD Mediathek. Ab dem 23. März 2022 sind sie dort mit jeweils einer Staffel neben vier weiteren ARD-Kurzserien vertreten. Mit dabei sind die MDR-Serien ‘Straight Outta Crostwitz’, ‘Ollewitz’ und ‘Die Pflegionärin’ sowie die ARD Degeto-Serie ‘All in’.

‘Saubere Sache’ wurde produziert von Coin Film, Herbert Schwering und Christine Kiauk. Regie: André Erkau, nach einem Buch von Michael Gantenberg. WDR-Redaktion: Elke Kimmlinger.

‘Muspilli’ ist eine Produktion der Granvista Media. Regie und Produktion: Nahuel Lopez, nach einem Buch von Nahuel Lopez, Lars Lindigkeit und Oliver Keidel. Verantwortlicher Redakteur ist Frank Tönsmann (WDR).

Beide Webserien finden Sie in der ARD Mediathek:

‘Saubere Sache’: https://1.ard.de/sauberesache

‘Muspilli’: https://1.ard.de/muspilli

In der WDR-Presselounge finden Sie außerdem Zitate der Schauspieler:innen sowie der Macher:innen von ‘Saubere Sache’ und ‘Muspilli’.

ARD-Pressemitteilung zum Schwerpunkt ‘Short Dramedy – Serien für zwischendurch’: https://presse.daserste.de/short-dramedy-serien-mediathek-100.html

Fotos unter www.ard-foto.de

Kontakt:

Newsroom: WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt: Westdeutscher Rundfunk
Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7899/5176486

‘Saubere Sache’ und ‘Muspilli’: WDR-Comedy to go in der ARD …

Presseportal