Mobilitätsprämie: Guter Gegenvorschlag

Frankfurter Rundschau Meinung (ots) –

Unterm Strich ist der Vorschlag eines Mobilitätsgeldes von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) momentan der beste und treffsicherste, der für die aktuelle Situation gehandelt wird. Es wäre richtig, den Menschen nach dem Einkommen gestaffelt eine Entlastung zukommen zu lassen. Wer mehr verdient, ist weniger dringend auf Entlastung angewiesen. Gut ist auch, dass bei Heils Vorschlag nicht allein Autofahrende profitieren würden. Es gibt – gerade angesichts der Herausforderungen durch den Klimawandel – keinen Anlass, diejenigen, die den öffentlichen Personennahverkehr nutzen, zu benachteiligen. Für die Bundesregierung muss es jetzt um zweierlei gehen: um schnelle Hilfen, aber auch um Ehrlichkeit gegenüber den Menschen. Jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden. Der Krieg bringt wirtschaftlich große Lasten mit sich – und sie können nicht alle ausgeglichen werden.

Kontakt:

Newsroom: Frankfurter Rundschau
Pressekontakt:
Ressort
Telefon: 069/2199-3989

Quellenangaben

Textquelle: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/10349/5176688

Mobilitätsprämie: Guter Gegenvorschlag

Presseportal