Die USA stehen an der Spitze des weltweit gehaltenen …

London, 22. März 2022 (ots/PRNewswire) –

Der Eröffnungsbericht „Henley Global Citizens Report” (https://www.henleyglobal.com/publications/henley-global-citizens-report-2022-q1) enthält exklusive Daten von New World Wealth (https://newworldwealth.com/) und zeigt, dass die drei wichtigsten Länder in Bezug auf das Privatvermögen jetzt die USA, China und Japan sind. Die Nationalitäten, die den größten Appetit auf Investitionsmigration (https://www.henleyglobal.com/countries) – bei der wohlhabende Investoren einen alternativen Wohnsitz oder eine zusätzliche Staatsbürgerschaft erwerben, wenn sie im Gegenzug einen wesentlichen Beitrag zum Gastland leisten – haben, sind Indien, die USA und das Vereinigte Königreich. In den letzten zwei Jahren haben die zwei folgenden Ereignisse die Migration von Vermögen und Investitionen vorangetrieben: Covid und Klimawandel. Im Jahr 2022 ist plötzlich ein drittes aufgetaucht: der Konflikt in Europa.

Die USA sind der mit Abstand größte Vermögensmarkt der Welt, auf den 32 % des weltweiten Gesamtvermögens und 36 % der Millionäre (vermögende Privatpersonen) entfallen. Das gesamte Privatvermögen des Landes beläuft sich derzeit auf 68,8 Billionen USD. Die USA verzeichneten im vergangenen Jahr mit 10 % auch den größten Zuwachs an vermögenden Menschen unter den 10 reichsten Ländern der Welt (W10), gemessen am Gesamtvermögen. China liegt zwar auf Platz 2 der W10, verfügt aber mit 23,3 Billionen USD nur über ein Drittel des Privatvermögens der USA, und die Zahl der vermögenden Bevölkerung wuchs um vergleichsweise geringe 4 %.

Es zeichnen sich jedoch dramatische Veränderungen ab, denn für die USA wird ein 10-Jahres-Wachstum der vermögenden Bevölkerung von 20 % prognostiziert, während es in China bei 50 % liegt. Dicht auf den Fersen Chinas ist Japan auf Platz 3 mit einem privaten Gesamtvermögen von 20,1 Billionen USD. Während die vermögende Bevölkerung Japans im letzten Jahr nur um 3 % wuchs, liegt die 10-Jahres-Wachstumsprognose bei satten 30 %. Indien, Deutschland, das Vereinigte Königreich, Australien, Kanada, Frankreich und schließlich Italien vervollständigen die W10.

Dr. Juerg Steffen (https://www.henleyglobal.com/about/key-people/dr-juerg-steffen), CEO von (https://www.henleyglobal.com/), sagt: „Es ist kein Zufall, dass jedes der W10-Länder über eine Gesetzgebung verfügt, die ausländischen Investoren ein Aufenthaltsrecht einräumt – und fünf Länder haben formelle Investitionsmigrationsprogramme. Diese Länder (https://www.henleyglobal.com/countries) sind wichtige Investitionsmigrationsmärkte, sowohl in Bezug auf das Angebot, dank ihrer attraktiven und erfolgreichen Programme, als auch in Bezug auf die Nachfrage, aufgrund ihrer bedeutenden und wachsenden Bevölkerung von wohlhabenden Investoren.”

Der Henley Global Citizens Report (https://www.henleyglobal.com/publications/henley-global-citizens-report-2022-q1) zeigt auch, dass indische Staatsangehörige im Jahr 2021 mit einem Zuwachs von 54 % im Vergleich zu 2020 – einem Jahr, in dem das Interesse indischer Investoren um 63 % zunahm – die Rangliste der bei der Kanzlei eingegangenen Anfragen mit großem Abstand anführen. An zweiter Stelle folgen die US-Bürger, bei denen Henley & Partners nach einem erstaunlichen Wachstum von 208 % im Jahr 2020 im Jahr 2021 26 % mehr Anfragen erhalten wird. Die Anfragen von Briten und Südafrikanern stiegen im Jahr 2021 um 110 % bzw. 38 %.

Dominic Volek (https://www.henleyglobal.com/about/key-people/dominic-volek), Group Head of Private Clients bei Henley & Partners, sagt: „Die übrigen Nationalitäten in unseren Top 10 der Anfragen kommen alle aus dem globalen Süden, mit Ausnahme von Kanada auf Platz 9, das einen bemerkenswerten Zuwachs von 86 % verzeichnete. Für das Jahr 2022 zeichnet sich ein ähnlicher Trend ab, und es gibt erste Anzeichen dafür, dass das herausragende Gesamtwachstum des letzten Jahres noch übertroffen wird. Die Kombination aus W10-Ländern und Entwicklungsländern, die unsere Top 10 bilden, spiegelt die universelle Attraktivität der Investitionsmigration für wohlhabende Familien wider. Zusätzlich zu den traditionellen Vorteilen einer verbesserten globalen Mobilität bieten Residenz- und Staatsbürgerschaftsprogramme durch Investitionen eine bewährte Strategie zur Risikominderung und Wachstumsdiversifizierung im Hinblick auf die Vermögens- und Erbschaftsplanung mit dem zusätzlichen Lebensstilvorteil der Wahlfreiheit des Wohnsitzes.”

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung zu den wichtigsten globalen und regionalen Trends

Kontakt:

Newsroom: Henley & Partners
Pressekontakt: +27 72 464 8965

Quellenangaben

Textquelle: Henley & Partners, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/114313/5177685

Die USA stehen an der Spitze des weltweit gehaltenen …

Presseportal