Huawei: Huawei veröffentlicht seinen Geschäftsbericht 2021: Solide Geschäftsentwicklung, Investitionen in die …

Shenzhen, China, 28. März 2022 (ots/PRNewswire) –

veröffentlichte heute seinen Geschäftsbericht, aus dem zu ersehen ist, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr ein solides Ergebnis erwirtschaften konnte. Dem Bericht zufolge erreichte der Umsatz CNY 636,8 Milliarden im Jahr 2021 und einen Nettogewinn von CNY 113,7 Milliarden, was einem Anstieg von 75,9 % im Vorjahresvergleich entspricht. Das Unternehmen investierte CNY 142,7 Milliarden in F & E im Jahr 2021 und erreichte damit einen Anteil von 22,4 % am Gesamtumsatz, womit die Gesamtinvestitionen für F & E in den letzten zehn Jahren auf über CNY 845 Milliarden gestiegen sind. Auch für die zukünftige Geschäftsentwicklung plant das Unternehmen, seine Investitionen in F & E ständig zu steigern.

Guo Ping, Rotating Chairman bei Huawei, berichtete auf der Pressekonferenz, dass „Das Ergebnis insgesamt der Planung entspricht. Unser Geschäftsbereich Carrier Business verlief stabil, das Firmenkundengeschäft wies ein stetes Wachstum auf und unser Verbrauchergeschäft konnte schnell in neue Bereiche expandieren. Weiterhin konnten wir die Entwicklung unseres Ökosystems beschleunigt voranbringen.”

Meng Wanzhou, CFO bei Huawei, sprach auch auf dieser Veranstaltung und erwähnte, dass „Wir trotz eines Umsatzrückgangs im Jahr 2021 einen Gewinn erzielen, den Cashflow weiter steigern konnten und somit bewiesen haben, dass wir mit Unsicherheiten richtig umgehen können.” Dank der gestärkten Ertragskraft seiner wichtigsten Geschäftsbereiche ist der Cashflow des Unternehmens aus den operativen Geschäftstätigkeiten im Jahr 2021 kräftig auf CNY 59,7 Milliarden gestiegen. Das Verhältnis Finanzverbindlichkeiten zu Eigenkapital hat sich ebenfalls auf 57,8 % vermindert, so dass die gesamte Finanzstruktur widerstandsfähiger und flexibler geworden ist.

Im Jahr 2021 hat das Carrier Business von Huawei einen Umsatz von CNY 281,5 Milliarden erwirtschaftet und weltweit führende IT Betreiber unterstützt, 5G Netzwerke auszubauen. Von unabhängigen Prüfeinrichtungen durchgeführte Tests haben ergeben, dass die von Huawei für Kunden in dreizehn Ländern, einschließlich der Schweiz, Deutschland, Finnland, den Niederlanden, Süd Korea und Saudi-Arabien eingerichtete 5G Netzwerke die beste Qualität für Endbenutzer erreichen. In Zusammenarbeit mit IT Betreibern und Partnern konnte Huawei über 3.000 Handelsverträge für industrielle 5G Anwendungen abschließen. Diese 5G Anwendungen werden gegenwärtig in großem Umfang in Bereichen wie der Fertigung, dem Bergbau, Eisen- und Stahlwerken, Häfen und Krankenhäusern gewerblich genutzt.

Die kontinuierlichen Trends zur digitalen Umwandlung haben im Unternehmensgeschäft von Huawei ebenfalls zu einem starken Wachstum geführt und einen Umsatz von CNY 102,4 Milliarden im Jahr 2021 generiert. Im letzten Jahr hat Huawei elf auf Szenarien gestützte Lösungen in Schlüsselbereichen wie Behörden, Transport, Finanzwesen, Energie und Fertigung umgesetzt. Das Unternehmen hat ebenfalls auf unterschiedliche Bereiche spezialisierte Teams eingerichtet, einschließlich einem Team für Kohlebergwerke, einem Team für den intelligenten Straßenverkehr und einem Team für das Zoll- und Hafenwesen, um die verfügbaren Ressourcen zu bündeln und besser auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen zu können. Über 700 Gemeinden und 267 der Fortune Global 500 Unternehmen haben sich bereits für Huawei als Partner für die digitale Transformation entschieden und Huawei arbeitet jetzt weltweit mit mehr als 6.000 Service- und Betreiberpartnern zusammen.

Das Endverbrauchergschäft von Huawei hat sich auf die Bedürfnisse und Wünsche der Verbraucher ausgerichtet und das weltweite Ökosystem für eine intelligente, komplett vernetzte Ära im Rahmen der ‚Seamless AI Life’ Strategie des Unternehmens für Anwender rund um die Erde weiter ausgebaut. Dieser Geschäftsbereich erzielte einen Umsatz von CNY 243,4 Milliarden im Jahr 2021 bei einem stetig wachsenden Umsatz mit Smart Wearables, intelligenten Bildschirmen, komplett drahtlosen Stereo-Kopfhörern (TWS) und Huawei Mobile Services (HMS). Insbesondere wuchsen die Bereiche Smart Wearables und intelligente Bildschirme um jeweils über 30 % im Vorjahresvergleich. Insgesamt wurde HarmonyOS in über 220 Millionen Geräten von Huawei verwendet und hat sich so als das weltweit am schnellsten wachsende Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt.

Im letzten Jahr hat sich Huawei auch auf den Ausbau seiner openEuler, MindScope und HarmonyOS Ökosysteme auf der Grundlage einer offenen Zusammenarbeit und geteiltem Wachstum konzentriert. Gegenwärtig nutzen über acht Millionen Entwickler die offenen Plattformen von Huawei, Open-Source-Software und Entwicklungstools für die Erforschung neuer Geschäftsszenarien und -modelle.

Guo Ping betonte, dass „Huawei zukünftig die Digitalisierung und intelligente Transformation sowie den Umweltschutz weiter vorantreiben wird. Wir bauen auf unsere Talente, wissenschaftliche Forschung, Innovationsgeist und werden kontinuierlich in die Umgestaltung unserer Paradigmen für Grundsatztheorien, Architektur und Software investieren und unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern.”

Sämtliche im Geschäftsbericht 2021 veröffentlichte Jahresabschlüsse wurden von KPMG, einer der vier führenden internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, unabhängig geprüft. Unseren Geschäftsbericht können Sie auf unserer Website herunterladen https://www.huawei.com/en/annual-report/2021.

Hinweis: Der für 2021 angewandte Schlusswechselkurs ist USD1,00 = CNY6,3753

Kontakt:

Newsroom: Huawei
Pressekontakt: Jill Mao

maomengjing@huawei.com

Quellenangaben

Textquelle: Huawei, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/100745/5182456

Huawei:  Huawei veröffentlicht seinen Geschäftsbericht 2021: Solide Geschäftsentwicklung, Investitionen in die …

Presseportal