Veeva Systems: Boehringer Ingelheim setzt weltweit auf Veeva Development Cloud, um Patienten schneller innovative …

Ingelheim, Germany und Pleasanton, Ca, 29. März 2022 (ots/PRNewswire) –

Auf Basis der Veeva Development Cloud will Boehringer Ingelheim eine vernetzte Technologielandschaft für agiles Zusammenarbeiten schaffen, um die Entwicklung neuer Medikamente zu beschleunigen

Die Transformation konzentriert sich darauf, Komplexität zu reduzieren und eine innovative, digitale Kultur zu etablieren. Ziel ist es, Bereiche mit ungedecktem medizinischem Bedarf besser zu verstehen und zukunftsweisende Therapien zu entwickeln

Boehringer Ingelheim (http://www.boehringer-ingelheim.com/) und (https://www.veeva.com/eu) (NYSE: VEEV) haben heute bekannt gegeben, dass sich Boehringer Ingelheim für die Veeva Development Cloud (https://www.veeva.com/eu/products/development-cloud/) entschieden hat, um durchgängige Prozesse (End-to-End) und einen nahtlosen Informationsaustausch zu fördern, mit dem Ziel, innovative Therapien schneller bereitstellen zu können. Boehringer Ingelheim, ein führendes forschungsorientiertes biopharmazeutisches Unternehmen, arbeitet an bahnbrechenden Therapien, die das Leben von Mensch und Tier verbessern, und schafft Werte durch Innovationen in Bereichen mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf. Durch die Zusammenführung von Daten und Prozessen aus der klinischen Forschung, den regulatorischen Bereichen und der Qualitätssicherung auf einer einzigen Cloud-Plattform schafft Boehringer Ingelheim eine vernetzte Technologielandschaft für effizientes Zusammenarbeiten. Ziel ist, die Entwicklung neuer Medikamente zu beschleunigen.

Die Transformation ist Teil der Medicine Excellence-Initiative von Boehringer Ingelheim. Das Unternehmen setzt Technologien ein, um eine zentrale medizinische Plattform zu schaffen („One Medicine Platform”), auf der sämtliche Entwicklungsprozesse und Daten vereint sind. Die Technologie von Veeva wird dazu beitragen, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Mit der Veeva Development Cloud wird Boehringer Ingelheim seine IT-Infrastruktur weiter rationalisieren und eine konsistentere Benutzererfahrung bieten, die den Zugriff auf Informationen und die funktionsübergreifende Zusammenarbeit erleichtert.

„Wir glauben an die Förderung der durch Partnerschaften und freuen uns darauf, diese Reise anzutreten und unsere Fähigkeit zu stärken, das Leben der Patienten positiv zu beeinflussen”, sagte Uli Brödl, Senior Vice President, Global Clinical Development and Operations bei Boehringer Ingelheim. „Veeva Development Cloud wird es funktionsübergreifenden Teams ermöglichen, intensiver zusammenzuarbeiten, gemeinsam Daten und Erkenntnisse zu nutzen und somit ihre Arbeitsweise zu verbessern.”

Im Rahmen der Veeva Development Cloud wird Boehringer Ingelheim die klinische Entwicklung mit Hilfe von Vault CDMS (https://www.veeva.com/eu/products/clinical-data-management/), Vault CTMS (https://www.veeva.com/eu/products/vault-ctms/), Vault eTMF (https://www.veeva.com/eu/products/vault-etmf/), Vault Study Start-up (https://www.veeva.com/eu/products/vault-study-startup/) und Vault Payments (https://www.veeva.com/eu/products/vault-promomats/) beschleunigen, regulatorische Aktivitäten mit Vault Registrations (https://www.veeva.com/eu/products/vault-registrations/), Vault Submissions (https://www.veeva.com/eu/products/vault-submissions/), Vault Submissions Publishing (https://www.veeva.com/eu/products/vault-submissions-publishing/) und Vault Submissions Archive (https://www.veeva.com/eu/products/vault-submissions-archive/) straffen und Qualitätsprozesse mit Vault QMS (https://www.veeva.com/eu/products/vault-qms/) und Vault QualityDocs (https://www.veeva.com/eu/products/vault-qualitydocs/) vereinfachen. Das Unternehmen wird seine Reise mit der Veeva Digital Trials Platform beginnen und dabei Veeva Site Connect (https://www.veeva.com/eu/products/veeva-site-connect/) nutzen, um den Informationsfluss mit Partnerforschungseinrichtungen zu automatisieren.

„In dem wir Veevas Datenmanagement- und Betriebsanwendungen für die klinischen Forschung im Tandem mit den Lösungen für die Bereiche Regulierung und Qualitätssicherung nutzen, werden wir in der Lage sein, die Barrieren zwischen unterschiedlichen Funktionen zu öffnen und die Zusammenarbeit kontinuierlich verbessern,”, so Thomas Reith, Senior Vice President, Head of IT Research, Development and Medicine bei Boehringer Ingelheim. „Mit vereinheitlichten Daten und Prozessen können wir die Komplexität reduzieren und eine innovative, digitale Kultur entwickeln, um medizinische Fragen besser zu verstehen und zu lösen.”

„Boehringer Ingelheim und Veeva sind seit mehr als zehn Jahren über eine hervorragende Partnerschaft miteinander verbunden, die im vertrieblichen Bereich begann. Innovationsfreude, ein hohes Maß an Kundenorientierung und die Präferenz, langfristig zu planen – das verbindet die Teams beider Unternehmen gleichermaßen “, so Peter Gassner, Gründer und CEO von Veeva. „Wir freuen uns und fühlen uns geehrt, jetzt in diese nächste Phase unserer Partnerschaft mit Boehringer Ingelheim einzutreten.”

„Boehringer Ingelheim gestaltet die Zukunft des Gesundheitswesens, indem es neue Wege einschlägt, um alte Herausforderungen zu lösen”, so Rik Van Mol, Senior Vice President, Veeva Development Cloud. „Wir sind stolz darauf, ein zuverlässiger Partner zu sein, der Boehringer Ingelheim dabei unterstützt, die Forschung und Entwicklung voranzutreiben, gleichzeitig seine Mitarbeiter mit Daten für ihre Geschäftsprozesse zu unterstützen und eine verbesserte Benutzererfahrung zu erreichen.”

Weitere Informationen Mehr über Veeva Development Cloud finden Sie unter: veeva.com/eu/DevelopmentCloud (https://www.veeva.com/eu/de/)

Verbinden Sie sich mit Veeva auf LinkedIn: linkedin.com/unternehmen/veeva-systems (http://www.linkedin.com/company/veeva-systems) Folgen Sie @veeva_eu auf Twitter: twitter.com/veeva_eu

Über Boehringer Ingelheim Boehringer Ingelheim arbeitet an bahnbrechenden Therapien, die das Leben von Mensch und Tier verbessern. Als führendes forschungsgetriebenes biopharmazeutisches Unternehmen schafft das Unternehmen Werte durch Innovationen in Bereichen mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf. Seit seiner Gründung im Jahr 1885 ist Boehringer Ingelheim in Familienbesitz und verfolgt eine langfristige Perspektive. Rund 52.000 Mitarbeitende bedienen mehr als 130 Märkte in den drei Geschäftsbereichen Humanpharma, Tiergesundheit und Biopharmazeutische Auftragsproduktion.

Weitere Informationen über Boehringer Ingelheim finden Sie unter www.boehringer-ingelheim.de

Hinweis auf die Zielgruppen von Boehringer Ingelheim Diese Pressemitteilung wird von unserem Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, herausgegeben und soll Informationen über unser weltweites Geschäft liefern. Bitte beachten Sie, dass die Informationen über den Zulassungsstatus und die Kennzeichnung der zugelassenen Produkte von Land zu Land unterschiedlich sein können und dass in den Ländern, in denen wir tätig sind, möglicherweise eine länderspezifische Pressemitteilung zu diesem Thema herausgegeben wurde.

Über Veeva Systems Veeva ist der führende Anbieter von Cloud-basierten Softwarelösungen für die globale Life-Science-Branche. Veeva hat sich der Innovation, höchster Produktqualität und dem Kundenerfolg verpflichtet. Das Unternehmen betreut mehr als 1000 Kunden, von den weltweit größten Pharmakonzernen bis hin zu neu gegründeten Biotechfirmen. Als gemeinnützige Gesellschaft ist Veeva bestrebt, die Interessen aller Beteiligten, einschließlich der Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und der von ihr bedienten Branchen, in Einklang zu bringen. Weitere Informationen finden Sie unter veeva.com/eu.

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Produkte und Dienstleistungen von Veeva und die erwarteten Ergebnisse oder Vorteile aus der Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen. Solche Aussagen beruhen auf unseren derzeitigen Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in dieser Mitteilung gemachten Angaben abweichen, und wir sind nicht verpflichtet, solche Aussagen zu aktualisieren. Es gibt zahlreiche Risiken, die sich negativ auf unsere Ergebnisse auswirken können, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten, die in unserem Formular 10-Q für den Zeitraum bis zum 31. Oktober 2021 aufgeführt sind, das Sie hier (https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/1393052/000139305221000040/veev-20211031.htm) finden können (eine Zusammenfassung der Risiken, die sich auf unser Geschäft auswirken können, finden Sie auf Seite 39), sowie in unseren nachfolgenden SEC-Einreichungen, die Sie unter sec.gov einsehen können.

Kontakt:

Newsroom: Veeva Systems
Rückfragen an: Jeremy Whittaker Veeva Systems +49 (69) Tereza Urbankova Boehringer Ingelheim
50955486 Jeremy.whittaker@veeva.com +49 6132 77184817
press@boehringer-ingelheim.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1488285/Veeva_Systems_Logo.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1775344/Boehringer_Ingelheim.jpg

Quellenangaben

Textquelle: Veeva Systems, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/82659/5183510

Veeva Systems:  Boehringer Ingelheim setzt weltweit auf Veeva Development Cloud, um Patienten schneller innovative …

Presseportal