Habeck dringt auf massive Anstrengungen zum Energiesparen

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Vor dem Hintergrund drohender Ausfälle der russischen Gaslieferungen hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) massive Anstrengungen zum Energiesparen gefordert. Die Speicher seien ausreichend gefüllt für Frühjahr und Sommer dieses Jahres, sagte er den ARD-Tagesthemen.

Die Frage sei, ob dies auch im kommenden Winter der Fall sei. “Da können wir jetzt alle einen Beitrag leisten: Wir als natürlich, indem wir uns bemühen, mal richtig zu schreiben und nicht deutsche Bräsigkeit walten lassen. Und die Pipelines bauen, die Terminals bauen, einkaufen, die Regelwerke machen, die Effizienzkriterien in die schreiben, das Geld bereitstellen für die Gebäudesanierung und den Austausch von Öl- und Gaskesseln – das ist also mein Job, das ist unser Job.” Aber alle anderen Bürger und die Unternehmer könnten auch einen Beitrag leisten, indem sie jetzt die Gas- und die Öl-Verbrauche zurückfahren.

“Jeder Kubikmeter Gas, der nicht verfeuert wird, hilft. Die sind hoch, ich gehe nicht davon aus, dass das im Moment verschwendet wird”, so der Minister. Aber wenn man jetzt einen Beitrag leiste, dann könne das im Gemeinschaftswerk etwas Großes werden. “Und dann können wir auch mit den Zuflüssen, die wir über LNG bekommen, die Gasspeicher über den Sommer anfüllen. Aber dazu müssen wir die Reduktion ernst nehmen und die Verbräuche runterbringen in Deutschland.”


Foto: Moderne Stromzähler, über dts Nachrichtenagentur

Habeck dringt auf massive Anstrengungen zum Energiesparen

dts Nachrichtenagentur