Heike Ullrich neue DFB-Generalsekretärin

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Heike Ullrich wird ab dem 1. April neue Generalsekretärin des Deutschen -Bundes (DFB). Ihre Berufung sei auf Vorschlag des neuen DFB-Präsidenten Bernd Neuendorf durch das DFB-Präsidium erfolgt, teilte der Verband am Donnerstag mit.

Als Generalsekretärin gehört Ullrich auch dem DFB-Präsidium an. “Wir bewegen uns in herausfordernden und sehr dynamischen Zeiten, gleichzeitig stehen in den kommenden Monaten und Jahren herausragende Fußballereignisse an, die große Chancen für den Fußball und den DFB bieten”, sagte Ullrich nach ihrer Berufung. Sie verstehe ihre Rolle als “Teamplayerin”. Neuendorf sagte unterdessen, dass er der Zusammenarbeit “mit großem Optimismus und großer Vorfreude” entgegenblicke.

Ullrich ist diplomierte Sportökonomin. Sie begann 1996 in der DFB-Abteilung Spielbetrieb mit dem Schwerpunktthema Frauen- und Mädchenfußball. Seit dem 1. Januar 2018 leitete sie die DFB-Direktion Verbände, Vereine und Ligen. Seit Juli 2020 fungierte sie zusätzlich als stellvertretende Generalsekretärin, vor knapp einem Jahr hatte sie den Generalsekretärsoposten bereits kommissarisch übernommen, nachdem Friedrich Curtius sich zurückgezogen hatte.

Als Generalsekretärin gilt Ullrich als mächtigste Frau im deutschen Fußball.


Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Heike Ullrich neue DFB-Generalsekretärin

dts Nachrichtenagentur