Kassenärzte begrüßen Wegfall der Isolation

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, begrüßt den geplanten Wegfall der Isolation ab Mai. “Entscheidend wird insbesondere ab Mai die Eigenverantwortung des Einzelnen sein, seine eigene und vor allem die der Mitmenschen zu schützen”, sagte er der “Rheinischen Post” (Mittwochsausgabe).

“Das ist ein richtiger Schritt der Politik, denn wir können nicht den Ausnahmezustand der vergangenen zwei Jahre einfach unbegrenzt fortschreiben.” Die Beibehaltung der Isolation von Mitarbeitern im Gesundheitswesen sei aber richtig: “Für Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen ja laut Gesundheitsministerkonferenz die Gesundheitsämter im Infektionsfall weiterhin ein Tätigkeitsverbot aussprechen – bei einer Verkürzung der sogenannten Absonderungszeit ab Mai von sieben auf fünf Tage.” Das sei vertretbar, auch vor dem Hintergrund der zwar immer noch hohen, aber insgesamt doch sinkenden Infektionszahlen, so Gassen weiter. Der KBV-Chef sagte weiter: “Wir müssen als lernen, mit zu leben, denn das Virus wird nicht wieder einfach verschwinden.”


Foto: Corona-Selbsttest, über dts Nachrichtenagentur

Kassenärzte begrüßen Wegfall der Isolation

dts Nachrichtenagentur