baron mobility service gmbh: Mit mein-dienstrad.de dynamisch in den Frühling

Oldenburg (ots) –

Die Fahrrad-Saison hat begonnen und Radeln liegt besonders im privaten Bereich schon klar im Trend, schließlich lässt sich die Sonne im Auto nicht so gut genießen wie auf dem Sattel. Doch was tun, wenn man kein eigenes Fahrrad hat? Die Antwort ist ganz klar: Leasen! Nun sehen auch viele Unternehmen das Thema Dienstrad-Leasing als klimafreundliche und gesündere Alternative, mit der sie ihre Mitarbeiter motivieren zur Arbeit zu kommen. Ob E-Bikes oder klassische Fahrräder, mein-dienstrad.de weiß genau, worauf es beim Dienstrad-Leasing ankommt und welche Vorteile damit einhergehen.

Gutes Wetter, gutes Gewissen

Die Temperaturen steigen und genauso die Lust seinen Alltag immer mehr ins Freie zu verlegen. Da kommt die Möglichkeit das Auto zu Hause stehenzulassen und stattdessen mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zum Supermarkt zu fahren wie gerufen. Die positiven Auswirkungen des Radelns auf die eigene Gesundheit und Umwelt bleiben unbestritten. Wer von vier auf zwei Räder umsteigt, tut etwas für sein Wohlbefinden, seine Motivation und spart auf längere Sicht so viel CO2 und natürlich Sprit ein, dass man sich von dem ersparten Geld mit Sicherheit einmal einen extra Wellnesstrip leisten kann. Diese guten Aussichten motivieren Mitarbeiter sowohl kleiner als auch großer Unternehmen, das Dienstrad-Leasing bei ihren Vorgesetzten ins Gespräch zu bringen. Der grüne Benefit ist für den Arbeitgeber nicht nur weitgehend kostenneutral, sondern bietet auch die Möglichkeit, als innovatives Incentive bei Bewerbern und Bewerberinnen reichlich zu punkten, schließlich ist ein umweltbewusstes Image heutzutage das A und O.

Vom ersten Klick bis zur Radtour im Handumdrehen

mein-dienstrad.de hat sich seit 2012 zu einem der führenden Anbieter im Bereich Dienstrad-Leasing entwickelt und wächst stetig weiter, mit einem Konzept, das sich nicht schlagen lässt: Einfachheit und Vertrauen! Das Team mit langjähriger Erfahrung unterstützt hierbei bestens bei der Einführung des Dienstrad-Leasings in Unternehmen jeglicher Art und Größe. Das Oldenburger Unternehmen bietet außerdem stets das passende Leasingmodell an und anstatt sich mit einem Berg an Papier rumzuschlagen, wurde ein übersichtliches Online-Portal entwickelt, auf dem Unternehmen jede Information zu Fahrradbestand, Versicherungsfälle und Ansprechpartner bei mein-dienstrad.de direkt abrufen können. Kooperationen mit über 4.000 Fachhändlern deutschlandweit machen den Weg zum Wunschrad so einfach wie möglich. Die Mitarbeitenden müssen sich dann nur noch ihr Lieblingsbike aus den erhältlichen Marken aussuchen und schon kann es losgehen. Eventuelle Einschränkungen, die es besonders zu Anfang der Pandemie auf dem Fahrradmarkt gab, sind nun kein Problem mehr. Bei der Auswahl der Marken und Modelle ist für jeden etwas dabei. Ob E-Bike, Holländer oder Mountainbike, solange man nicht zwingend auf ein “Custom-Bike” oder auf eine ganz spezielle Farbe fixiert ist, steht dem Leasing nichts im Weg.

Radeln lohnt sich

Gesunde Mitarbeiter sind glückliche Mitarbeiter – doch was heißt das nun eigentlich für die Brieftasche des Unternehmens? Ganz einfach: Arbeitnehmer können einen erheblichen Anteil der Anschaffungskosten sparen. Um genau zu sein ist eine Ersparnis von bis zu 40 % möglich. Die Nutzungsrate wird nach dem Festlegen des monatlichen Betrages ganz einfach per Entgeltumwandlung über die Gehaltsabrechnung gezahlt. Seit dem 01. Januar 2020 gilt sogar die 0,25%-Versteuerung. Dank dieser Regelung darf das Dienstrad uneingeschränkt in der Freizeit und für private Touren genutzt werden. Beteiligt sich der Arbeitgeber mit einem Zuschuss, sind sogar noch höhere Einsparungen möglich.

Unternehmen, die sich also jetzt mit dem Thema Dienstrad-Leasing beschäftigen, haben einen klaren Vorteil. Von einem nachhaltigen Image profitieren und dabei seine Mitarbeitenden in Sachen Gesundheit unterstützen ist auf lange Sicht das beste Mittel zum Erfolg und dabei steht mein-dienstrad.de stets zur Seite.

Über mein-dienstrad.de

mein-dienstrad.de gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Dienstradleasing und ist eine Marke der mit Sitz in Oldenburg. Seit 2012 bietet das Unternehmen individuelle Leasing-Modelle für Arbeitgeber. Arbeitnehmer fahren ihr Wunschrad nach Wahl. Bezieht der Mitarbeiter das Dienstrad per Gehaltsumwandlung, profitiert er von einer steuerlichen Förderung über die 0,25%-Regelung und darf sein Rad für private Touren nutzen. Bei zahlreichen Unternehmen – darunter Konzerne wie die Bayer AG und Henkel – ist Dienstrad-Leasing bereits im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements fest etabliert. Diese klimaschonende Fortbewegung ist für Unternehmen jeder Größe sowie für Selbstständige und Freiberufler möglich. mein-dienstrad.de beschäftigt rund 50 Mitarbeiter, arbeitet bundesweit mit über 4.000 relevanten Fachhändlern zusammen und ist markenunabhängig. Zudem unterstützt das Unternehmen Forschungsprojekte zur nachhaltigen Mobilität im Straßenverkehr in Kooperation mit der Universität Oldenburg und weiteren Hochschulen, um den Radverkehr mithilfe digitaler Innovationen insgesamt attraktiver zu machen. www.mein-dienstrad.de

Kontakt:

Newsroom: baron mobility service gmbh
Pressekontakt: baron mobility service gmbh
Melanie Witte
Wickenweg 52
26125 Oldenburg
Telefon: 0441 – 55 977 967
Fax: 0441 – 55 977 999
E-Mail: melanie.witte@baronmobil.com
https://www.mein-dienstrad.de

Quellenangaben

Textquelle: baron mobility service gmbh, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/161745/5192239

baron mobility service gmbh:  Mit mein-dienstrad.de dynamisch in den Frühling

Presseportal