HPI Hasso-Plattner-Institut: Hasso-Plattner-Institut stellt Studierenden neuen Masterstudiengang vor

Potsdam (ots) –

Das Masterstudium als Sprungbrett in eine erfolgreiche IT- – das bieten die fünf innovativen Masterstudiengänge des Hasso-Plattner-Instituts (HPI). Die Studierenden vertiefen am Campus in Griebnitzsee ihr Fachwissen in den modernsten Bereichen der Informatik. Am 25. April 2022 können sich Interessierte beim hybriden Masterinformationstag über die Fachrichtungen, Berufsperspektiven und das Campusleben informieren.

Neben dem Master of Science in “Cybersecurity”, “Data Engineering”, “Digital Health” und “IT-Systems Engineering” kommt in dieser Bewerbungsphase erstmals der Master of Science “Software Systems Engineering” hinzu. Der Studiengang “Software Systems Engineering” ist der zweite englischsprachige Master des HPI und punktet durch seine internationale Ausrichtung und dem inhaltlichen Fokus auf aktuelle Themengebiete wie Künstliche Intelligenz, Interaktive Systeme und Maschine Learning.

Die praxisnahen und gesellschaftlich relevanten Masterstudiengänge werden am 25. April von 13.00 bis 15.00 Uhr von den Studiengangsbeauftragten vorgestellt. Bereits um 10.00 Uhr nehmen HPI-Studierende die Interessierten mit auf eine Campustour.

Am hybriden Masterinfotag können die Teilnehmenden ihre Fragen stellen, erste Eindrücke gewinnen und das Campusleben am HPI kennenlernen. Der Tag wird hybrid gestaltet und Interessierte können sowohl vor Ort am Campus als auch digital an den Programmpunkten teilnehmen.

Um eine Anmeldung wird gebeten unter: https://ots.de/sHXLJ5

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering (https://hpi.de). Mit dem Bachelorstudiengang “IT-Systems Engineering” bietet die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 700 Studierenden genutzt wird. In den fünf Masterstudiengängen “Software Systems Engineering”, “IT-Systems Engineering”, “Digital Health”, “Data Engineering” und “Cybersecurity” können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studierende nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 300 Plätze für ein Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI 22 Professorinnen und Professoren und über 50 weitere Gastprofessuren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa, Nanjing und Irvine. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche.

Kontakt:

Newsroom: HPI Hasso-Plattner-Institut
Pressekontakt: presse@hpi.de
Christiane Rosenbach
Tel. 0331 5509-119
christiane.rosenbach@hpi.de
und Carina Kretzschmar-Weidmann
Tel. 0331 5509-177
carina.kretzschmar@hpi.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/22537/5195032

HPI Hasso-Plattner-Institut:  Hasso-Plattner-Institut stellt Studierenden neuen Masterstudiengang vor

Presseportal