RTL News: Aktuelle Blitzforsa-Umfrage: 63 Prozent haben kein Verständnis für die Absage der ukrainischen Regierung …

Köln (ots) –

Die ukrainische Regierung hat eine geplante Reise von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Kiew abgelehnt. Grund für die Absage ist mutmaßlich, dass Steinmeier in seinen früheren Ämtern gegenüber Russland und Putin eine aus Sicht der ukrainischen Regierung zu freundliche Politik verfolgt hat. Ein Drittel (33%) der Befragten hat laut einer aktuellen Blitzforsa- im Auftrag von RTL und ntv dafür Verständnis, dass die ukrainische Regierung dem Bundespräsidenten abgesagt hat. Fast zwei Drittel (63%) haben dafür hingegen kein Verständnis.

21 Prozent der befragten Bundesbürger glauben, dass sich die Ausladung von Bundespräsident Steinmeier negativ auf die Unterstützung der Ukraine in Deutschland auswirken wird. Eine große Mehrheit von 74 Prozent geht jedoch davon aus, dass die Absage darauf keinen Einfluss haben wird.

Nach der Ablehnung des Besuchs des Bundespräsidenten hat die Ukraine Bundeskanzler Olaf Scholz nach Kiew eingeladen. 55 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass der Bundeskanzler die Einladung annehmen sollte. 41 Prozent meinen jedoch, Olaf Scholz solle von einem Besuch in Kiew vorerst absehen.

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe “Blitzforsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv” frei zur Veröffentlichung.

Die Daten wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag von RTL Deutschland am 13. April 2022 erhoben. Datenbasis: 1.006 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Kontakt:

Newsroom: RTL News
Pressekontakt: RTL Deutschland
Michelle Wilbois
michelle.wilbois@rtl.de
Telefon: 0221 45674105

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/154530/5196773

RTL News:  Aktuelle Blitzforsa-Umfrage: 63 Prozent haben kein Verständnis für die Absage der ukrainischen Regierung …

Presseportal