UmweltBank AG: UmweltBank erweitert Fondsfamilie: Zwei neue UmweltSpektrum-Fonds mit den Themen Mensch und Natur

Nürnberg (ots) –

Die UmweltBank bietet seit heute die global investierenden Aktienfonds UmweltSpektrum Natur sowie UmweltSpektrum Mensch an. Mit den beiden neuen dunkelgrünen Fonds können Anlegerinnen und Anleger gezielt in ausgewählte Nachhaltigkeitsthemen investieren. “Wir sind mit dem bisherigen Erfolg unseres ersten eigenen Fonds, UmweltSpektrum Mix, sehr zufrieden. Per 31. März 2022 lag das verwaltete Vermögen des Mischfonds bei über 104 Mio. Euro. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir mit den zwei neuen Fonds fortsetzen”, kommentiert Volker Grimm, Leiter bei der UmweltBank.

Der Umwelt-schützen-Fonds: UmweltSpektrum Natur

Der UmweltSpektrum Natur ist ein weltweit anlegender Aktienfonds. Er investiert bevorzugt in Unternehmen, die aktiv dazu beitragen, die zu schützen. Themen wie “Bezahlbare und saubere Energien”, “Maßnahmen zum Klimaschutz” sowie “Sauberes Wasser” stehen hierbei im Fokus der Anlagestrategie. Während die UmweltBank für höchste ökologische und soziale Standards verantwortlich zeichnet, setzt sie beim Fondsmanagement auf die Expertise von Aguja Capital: “Nicht nur die Leidenschaft am Investieren, sondern auch die Möglichkeit, eine positive Wirkung auf Gesellschaft und Umwelt zu entfalten, waren unsere Hauptgründe Aguja Capital zu gründen. Wir freuen uns darauf, beide Ziele beim UmweltSpektrum Natur vereint zu verwirklichen”, kommentiert Dimitri Widmann von Aguja Capital.

Der Gesellschaft-stärken-Fonds: UmweltSpektrum Mensch

Auch der UmweltSpektrum Mensch investiert weltweit in Aktien. Im Mittelpunkt steht hier der Mensch, wodurch der Anlageschwerpunkt des Fonds auf den Themen “Gesundheit und Wohlergehen”, “Keine Armut” sowie “Kein Hunger” liegt. Das Fondsmanagement übernimmt die EB – Sustainable Investment Management GmbH (EB-SIM). “Ich freue mich sehr über die Verantwortung für den Fonds, insbesondere da wir uns als EB-SIM dem Thema Mensch besonders verpflichtet fühlen. Auch ganz persönlich ist im Portfoliomanagement für mich keine Last, sondern ein Herzensanliegen und eine Verpflichtung gleichermaßen”, so Philipp Hohmann von EB-SIM.

Die nachhaltige Fondsfamilie für eine lebenswerte Zukunft

Alle Fonds der Marke UmweltSpektrum eint ein strenger, dreistufiger Auswahlprozess, bei dem Ausschlusskriterien sowie die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) als Positivkriterien berücksichtigt werden. Gemäß der EU-Offenlegungsverordnung qualifizieren sie sich als sogenannte dunkelgrüne Fonds (Artikel 9-Fonds).

“Die UmweltSpektrum Fondsfamilie ist aus dem jahrelangen aktiven Dialog mit unseren Anlegerinnen und Anlegern entstanden. Unser Ziel ist es dabei, die Kompetenz der UmweltBank im Bereich der grünen Geldanlagen mit den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kund_innen zu verbinden. Alle drei Fonds investieren dabei ausschließlich in Emittenten, die mit ihrem Geschäftsmodell einen positiven Beitrag zu einer lebenswerten Welt leisten”, erklärt Grimm.

Weitere Informationen

www.umweltbank.de/umweltspektrum

Über die UmweltBank AG

Die verbindet seit ihrer Gründung 1997 Nachhaltigkeit mit wirtschaftlichem Erfolg. Mit ihren 300 Mitarbeitenden betreut die grüne Bank rund 135.000 private sowie gewerbliche Kundinnen und Kunden in ganz Deutschland. Kernkompetenz der UmweltBank ist die Finanzierung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien, sowie von ökologischen und sozialen Bauprojekten. Ob Holzhaus, Studentenwohnheim oder Solarpark – die grüne Bank hat in den vergangenen 25 Jahren fast 25.000 Zukunftsprojekte gefördert. Darüber hinaus bietet sie nachhaltige Sparkonten, Wertpapiere und Versicherungen an. Mit dem konsequenten Fokus auf Nachhaltigkeit trägt die UmweltBank zu ihrer Vision bei, eine lebenswerte Welt für kommende Generationen zu schaffen.

Die Aktien der UmweltBank AG sind im Freiverkehr der Börse München im Marktsegment m:access gelistet. Die aktuelle Kursentwicklung ist unter www.umweltbank.de/aktie abrufbar. Aus der Kursentwicklung der Vergangenheit können keine Schlüsse für die Zukunft gezogen werden.

Disclaimer

Ein Fondskauf erfolgt auf Basis der wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), des Verkaufsprospektes sowie (zukünftiger) Jahres- und Halbjahresberichte der jeweiligen Fonds. Diese Informationen werden in deutscher Sprache im Internet unter www.umweltbank.de/umweltspektrum zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch sendet die UmweltBank diese Informationen kostenfrei per Post zu. Interessent_innen sollten sich vor einer Anlageentscheidung mit den Informationen und den Risiken vertraut machen; insbesondere unterliegt der Kurs der Fondsanteile Schwankungen und kann – vor allem bei einer negativen Wirtschafts- oder Börsenentwicklung – auch dauerhaft und deutlich unter dem Kaufkurs liegen. Darüber hinaus unterliegen die Fonds Nachhaltigkeitsrisiken, welche negative Auswirkungen auf den Wert der Investition und damit auf die Wertentwicklung der Fondsanteile haben könnten.

Kontakt:

Newsroom: UmweltBank AG
Pressekontakt: Oliver Patzsch
Pressesprecher
Manager Investor Relations

UmweltBank AG
Marketing & PR
Laufertorgraben 6
90489 Nürnberg

Tel: 0911 / 53 08 – 1305
E-Mail: oliver.patzsch@umweltbank.de
Internet: www.umweltbank.de
Blog: www.bankundumwelt.de
Newsletter: www.umweltbank.de/newsletter

Eingetragen beim Amtsgericht Nürnberg HR B 12.678
Vorstand: Goran Basic
Jürgen Koppmann
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Michael Kemmer
Vorsitzender des Umweltrates: Prof. Dr. Harald Bolsinger

Quellenangaben

Textquelle: UmweltBank AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/16424/5202713

UmweltBank AG:  UmweltBank erweitert Fondsfamilie: Zwei neue UmweltSpektrum-Fonds mit den Themen Mensch und Natur

Presseportal