Trivium Packaging: Neue Daten zeigen: Präferenz für nachhaltige Verpackungen in einer sich wandelnden Welt weiterhin …

Amsterdam (ots/PRNewswire) –

– 86 % der jüngeren Konsumenten (unter 45) sind bereit, für nachhaltige Verpackungen mehr zu bezahlen

– 57 % der Verbraucher kaufen Produkte in umweltschädlichen Verpackungen „mit geringerer Wahrscheinlichkeit”

– 74 % der Verbraucher geben an, an Produkten in Mehrwegverpackungen interessiert zu sein

– 68 % der Verbraucher haben sich in den letzten sechs Monaten aufgrund seiner Nachhaltigkeitsmerkmale für ein Produkt entschieden

Neue Daten haben gezeigt, dass sich die Verbrauchernachfrage nach umweltfreundlichen und nachhaltigen Produktverpackungen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre als bemerkenswert stabil und hoch erwiesen hat. Heute veröffentlicht (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3512597-1&h=3467480429&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3512597-1%26h%3D598183333%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.triviumpackaging.com%252F%26a%3DTrivium%2BPackaging&a=Trivium+Packaging) seinen „Global Buying Green Report” 2022 , der auf einer Umfrage unter mehr als 15.000 Verbrauchern in Europa, Nord- und Südamerika zu ihren Werten und Verhaltensweisen in Bezug auf nachhaltige Verpackungen basiert. Dazu gehören unter anderem die Bereitschaft, mehr für umweltfreundliche Verpackungen zu bezahlen, das Bewusstsein für Material und das Interesse an Mehrwegverpackungen.

Die Studie zeigt einen stetigen Anstieg des Engagements jüngerer Verbraucher für einen nachhaltigen Lebensstil. 86 % der unter 45-Jährigen sind bereit, mehr für nachhaltige Verpackungen zu bezahlen, gegenüber 83 % beim Vergleich derselben Daten aus dem Global Buying Green-Bericht 2021 von Trivium. Die Verbraucher haben ihr Engagement für nachhaltige Verpackungen verstärkt und belohnen nach wie vor jene Marken, die auf nachhaltige Verpackungen umsteigen und ihre Werte in Taten umsetzen.

Die wichtigsten Erkenntnisse machen deutlich, dass die Gesamtnachfrage der Verbraucher nach nachhaltigen Verpackungen weiterhin hoch ist. 70 % bezeichnen sich als umweltbewusst, das sind 3 % mehr als noch im Vorjahr. Laut einer neuen Studie haben sich in den letzten sechs Monaten 68 % auf der Grundlage der Nachhaltigkeitsbilanz für ein Produkt entschieden. Dieses Ergebnis stimmt eng mit den mehr als zwei Dritteln der Verbraucher überein, die sich als umweltbewusst bezeichnen und zeigt, dass die Verbraucher ihr Bewusstsein auch beim Kaufen umsetzen.

Unterdessen haben 74 % ihr Interesse am Kauf von Produkten in Mehrwegverpackungen bekundet. Die Verbraucher wollen Produkte in recycelbaren Verpackungen, erkennen aber auch den Wert der Verlängerung der Lebensdauer der Verpackungen durch mehrmalige Verwendung. Mehrwegverpackungen erweisen sich als vielseitige und wertvolle Lösung für Konsumgüter.

„Die Daten im diesjährigen Buying Green-Bericht sprechen dafür, dass der Übergang zu nachhaltigen Verpackungen nicht nur die richtige Entscheidung für die ist, sondern auch die richtige Entscheidung für jedes Unternehmen”, betonte Jenny Wassenaar, Chief Sustainability Officer bei Trivium Packaging. „Metallverpackungen stehen perfekt im Einklang mit der Kreislaufwirtschaft. Einmal produzierte existieren für immer und können ohne Qualitätsverlust endlos verwendet, wiederverwendet und recycelt werden.”

Marken riskieren eine Verringerung ihres Marktanteils, wenn sie die Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigen Verpackungen nicht decken können. Die Wahrscheinlichkeit, dass Verbraucher Produkte in Verpackungen kaufen, die sie als umweltschädlich ansehen, ist um 57 % geringer. 44 % gehen noch einen Schritt weiter und geben an, dass sie Produkte in umweltschädlichen Verpackungen „nicht kaufen”. Daher ist es wichtig, dass die Marken die vollständigen Nachhaltigkeitsmerkmale der Verpackungen bekannt machen, damit Verbraucher fundierte Entscheidungen treffen können.

„Marken, die einen ganzheitlicheren Nachhaltigkeitsansatz verfolgen, indem sie Verpackungsmaterial zu einem Teil ihrer Identität machen, können dazu beitragen, die Wahrnehmung mit der Realität in Einklang zu bringen und ihre Nachhaltigkeitsaspekte zu stärken”, erklärte Michael Mapes, CEO von Trivium Packaging. „Trivium ist ein Vorreiter bei der Erweiterung des Einsatzes von unendlich recycelbarem Metall in Verpackungen, indem es eine Reihe innovativer Lösungen anbietet, die Marken dabei helfen, die Nachhaltigkeit von Verpackungen zu verbessern. Die Nachfrage der Verbraucher nach umweltfreundlichen Verpackungen ist höher als je zuvor, und das Verbraucherverhalten spricht daher für sich – die Unternehmen müssen damit Schritt halten.”

Den vollständigen Bericht als Download und einen detaillierteren Bericht für jede Region finden Sie auf www.triviumpackaging.com.

Informationen zu Trivium Packaging

Trivium Packaging ist ein weltweit tätiger Anbieter von unendlich recycelbaren Metallverpackungen für die weltweit führenden Marken. Trivium hat weltweit mehr als 60 Standorte und beschäftigt rund 7.500 Mitarbeiter mit einem Umsatz von 2,8 Milliarden USD. www.TriviumPackaging.com

Kontakt:

Newsroom: Trivium Packaging
Pressekontakt: Lindsay Ferraro; lindsay@pacepublicrelations.com

Quellenangaben

Textquelle: Trivium Packaging, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/162723/5203231

Trivium Packaging:  Neue Daten zeigen: Präferenz für nachhaltige Verpackungen in einer sich wandelnden Welt weiterhin …

Presseportal