Polizeibericht Region Gera: Schusswaffengebrauch in Gera

Gera (ots) –

Am Freitag stritten sich zwei Männer kurz nach 21 Uhr in der Geraer Zoitzbergstraße, in der Nähe der dortigen Polizeidienststelle. Dabei war plötzlich ein Schussgeräusch zu hören, sodass die Beamten zu den Kontrahenten eilten, um die Sache aufzuklären.

Dabei kam heraus, dass es sich um zwei Brüder im Alter von 37 und 47 Jahren handelte, die sich wegen zivilrechtlicher Angelegenheiten auseinandersetzten. Dabei griff einer den anderen mit Faustschlägen an, woraufhin sich dieser mit einer Schreckschusswaffe und Pfefferkartuschen zur Wehr setzte.

Gegen die Beteiligten wurden Anzeigen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung gefertigt. Ob für einen der Männer Notwehr vorlag, muss dann ein Gericht entscheiden.

Kontakt:

Newsroom:
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1123
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5203689

Polizeibericht Region Gera: Schusswaffengebrauch in Gera

Presseportal Blaulicht