KfW: Perspektiven für den Klimaschutz im Quartier: Zehn Jahre KfW-Programm “Energetische Stadtsanierung”

Frankfurt am Main (ots) –

– Kommunen spielen eine Schlüsselrolle bei der Energiewende

– 1.300 Quartiere mit über 130 Mio. EUR -Zuschüssen gefördert

– Energieeffizienz-Investitionen über 1,3 Mrd. EUR

Die Klimakrise und der Krieg in der Ukraine machen deutlich: Nie war die Energiewende dringender als heute. Um die Klimaziele bis hin zur “Klimaneutralität 2045” zu erreichen, müssen in allen Wirtschaftssektoren erhebliche Treibhausgaseinsparungen erfolgen. Kommunen spielen hierbei eine zentrale Rolle, da ein Großteil der klimarelevanten Emissionen dort entsteht. Zugleich zeigt sich eine große Sensibilität für in den Kommunen. Laut des KfW-Kommunalpanels 2021 gibt mehr als jede dritte an, in Zukunft mehr Investitionen im Bereich “Klimaschutz und Klimaanpassung” zu erwarten. Darüber hinaus haben Kommunen eine wichtige Koordinations- und Motivationsfunktion, um Bürger und Unternehmen vor Ort beim Klimaschutz einzubinden. Die relevanten Akteure wirken räumlich zusammen und können durch intelligente Gestaltung und Abstimmung energetischer Maßnahmen Synergien heben.

Hier setzt das KfW-Förderprogramm “Energetische Stadtsanierung” an, das vor 10 Jahren in Zusammenarbeit mit dem Bundesbauministerium entstanden ist. Seither haben Kommunen mit Unterstützung von Bund und KfW 1.300 Quartiersprojekte und 550 quartiersbezogene energetische Vorhaben durchgeführt. Insgesamt 130 Mio. EUR Zuschüsse und 1,3 Mrd. EUR Investitionen flossen in die Förderung. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums findet am 26.04.2022 eine Konferenz des BMWSB in Berlin statt.

Der Vorstandsvorsitzende der KfW, Stefan Wintels, sagt: “In diesem Jahrzehnt entscheidet sich, welche Folgen unser Handeln für nachfolgende Generationen haben wird. Der Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft ist dabei die vorrangige Aufgabe. Besonders wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit den Kommunen als ein zentraler Transmissionsriemen für zukunftsweisende Lösungen. Die KfW leistet bereits seit zehn Jahren mit diesem Programm einen wirkungsvollen Beitrag, dieses Potenzial auf kommunaler Ebene zu heben.”

Weitere Informationen finden Sie unter: Videostatement zu “10 Jahre Energetische Stadsanierung” (https://www.kfw.de/stories/umwelt/energieeffizienz/witt_stadtsanierung/)

Kontakt:

Newsroom: KfW
Pressekontakt: KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Wolfram Schweickhardt

Tel. +49 (0)69 7431 1778
Fax: +49 (0)69 7431 3266

E-Mail: Wolfram.Schweickhardt@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Quellenangaben

Textquelle: KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/41193/5205661

KfW:  Perspektiven für den Klimaschutz im Quartier: Zehn Jahre KfW-Programm “Energetische Stadtsanierung”

Presseportal