DAX startet deutlich im Minus – Firmenbilanzen im Blick

/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.600 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 1,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Im Fokus stehen unter anderem die Geschäftsergebnisse mehrerer Unternehmen. Mit der Deutschen Bank, Symrise, Mercedes-Benz, Puma und Qiagen öffnen insgesamt fünf DAX-Konzerne ihre Bücher. Die Papiere von Mercedes-Benz, Puma, Qiagen und Symrise legten am Mittwochmorgen auch kräftig zu.

Die Aktien der Deutschen Bank gaben unterdessen stark nach. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen schwächer. Ein kostete 1,0609 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9426 Euro zu haben. Auch der zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.898 US-Dollar gezahlt (-0,4 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 57,52 Euro pro Gramm. Der stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 106,00 US-Dollar. Das waren 98 Cent oder 0,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

DAX startet deutlich im Minus – Firmenbilanzen im Blick

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×