Polizeibericht Region Stuttgart: DB-Mitarbeiter beleidigt, bedroht und geschlagen

Stuttgart (ots) –

Ein 20-Jähriger versuchte am gestrigen Abend am Stuttgarter Hauptbahnhof (26.04.2022) in eine sich bereits schließende S-Bahn zu gelangen und bedrohte daraufhin einen Reisendenlenker der DB AG, der ihn am Einsteigen hinderte.

Ein 20-jähriger bosnisch-herzegowinischer Staatsangehöriger versuchte kurz vor 18 Uhr am gestrigen Dienstag (26.04.2022) in eine S-Bahn zu gelangen, obwohl sich die Türen wohl schon schlossen. Ein von der Deutschen Bahn AG eingesetzter Reisendenlenker, der für die pünktliche Abfahrt der S-Bahnen verantwortlich ist, hinderte den jungen Mann daran. Daraufhin bedrohte und beleidigte dieser den Mitarbeiter und schlug ihm mit der Faust in den Bauch. Eine Streife der Bundespolizei konnte den Beschuldigten feststellen und verbrachte ihn auf die Dienststelle. Der Geschädigte wurde durch den Schlag glücklicherweise nicht verletzt.

Der 20-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung rechnen.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Katharina Hamm
Telefon: 0711/55049 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5206474

Polizeibericht Region Stuttgart: DB-Mitarbeiter beleidigt, bedroht und geschlagen