Industrieverband Agrar e.V. (IVA): Einladung zur Jahrespressekonferenz des Industrieverbands Agrar am 10. Mai

Frankfurt/Main (ots) –

IVA lädt zu Jahrespressekonferenz 2022

Umsatzzahlen, Marktentwicklung, Branchentrends und Regulierungsfragen zu Pflanzenschutz, Mineraldüngern und Biostimulanzien

Die Agrarmärkte befinden sich im Krisenmodus. Noch ist die Corona-Pandemie nicht vollständig überwunden, da zeigen uns die stark ansteigenden Preise für Energie und insbesondere Erdgas, wie verletzbar die globale Nahrungsmittelproduktion weiterhin ist. Viele Produzenten in der Landwirtschaft traf der Anstieg der Düngemittelpreise unvorbereitet. Durch den Angriff Russlands auf die Ukraine verschärft sich die Situation weiter; der zu erwartende Rückgang von Agrarproduktion und -export aus den beiden Ländern lässt die Sorgen vor einer globalen Hungerkrise wachsen. Versorgungssicherheit ist zur bestimmenden Frage der Debatte geworden.

Doch auch die Themen Klimawandel und Verlust von Biodiversität machen keine Pause. Die europäische Farm to Fork-Strategie setzt auf ambitionierte Reduktionsziele für chemische Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger. In Europa ist eine Debatte darüber gestartet, ob diese Ziele noch realistisch sind, wenn alle bislang veröffentlichten Impact Assessments darauf hindeuten, dass dies zu geringeren Erträgen in der Landwirtschaft und höheren Preisen im Supermarkt führen wird. Oder gibt es Wege, diese Zielkonflikte aufzulösen – etwa durch Digitalisierung, intelligente Ausbringungstechnik und Innovationen Inputs zu reduzieren, ohne gleichzeitig Ertrag einzubüßen? Welche Antworten hat die agrochemische ?

Über diese und weitere aktuelle Fragen informiert der Industrieverband e. V. (IVA) im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz

am Dienstag, 10. Mai 2022, 11 Uhr,

zu der der Verband nach Frankfurt sowie zur virtuellen Teilnahme einlädt.

Die findet statt im VCI-Haus, 1. OG (Platzanzahl ist Corona-bedingt begrenzt!)

Mainzer Landstraße 55, 60329 Frankfurt am Main

(Wegbeschreibung >> https://www.vci.de/kontakt/anfahrtsbeschreibung-vci/anfahrtsbeschreibung.jsp)

Gesprächspartner sind:

Michael Wagner, BASF SE, Präsident des IVA

Marco Fleischmann, YARA GmbH & Co. KG, Vorsitzender Fachbereich Pflanzenernährung im IVA

Jörn-Fried Johannsen, BASF SE, Vorsitzender Fachbereich Biostimulanzien im IVA

Frank Gemmer, Hauptgeschäftsführer des IVA

>> Anmeldung: https://www.iva.de/iva-laedt-zur-jahrespressekonferenz-am-10-mai-2022

Der Industrieverband Agrar e. V. (IVA) vertritt die Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 53 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Biostimulanzien und Schädlingsbekämpfung. Die vom IVA vertretene Branche steht für innovative Produkte für eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft.

Kontakt:

Newsroom: Industrieverband Agrar e.V. (IVA)
Pressekontakt: Industrieverband Agrar e. V.
Pressestelle
Martin May
Tel. +49 69 2556-1249 oder +49 151 54417692
Fax +49 69 2556-1298
E-Mail: may.iva@vci.de
https://www.iva.de
https://twitter.com/IVA_Presse
https://www.linkedin.com/company/industrieverband-agrar-iva

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/16070/5207274

Industrieverband Agrar e.V. (IVA):  Einladung zur Jahrespressekonferenz des Industrieverbands Agrar am 10. Mai

Presseportal