AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag: Christoph Maier MdL: Catering-Vollversorgung für mutmaßlich ukrainische …

München (ots) –

Der remigrationspolitische Sprecher der , Christoph Maier, kritisiert die astronomischen Kosten, die der Steuerzahler für die Versorgung von 62 mutmaßlichen ukrainischen Flüchtlingen in einem ehemaligen Möbelhaus in Bad Wörishofen bezahlen muss. Allein in einem Monat fielen hierfür Kosten in Höhe von 104.000 Euro an. Täglich kostet der eigens eingesetzte Catering-Service knapp 40 Euro pro Person und pro Tag. Dies berichteten die Mindelheimer Zeitung und der überregionale Sender AUF1.

Der schwäbische Landtagsabgeordnete Christoph Maier äußert sich zu dem Sachverhalt wie folgt:

“Die Catering-Vollversorgung für Ukrainer in Bad Wörishofen muss enden! In erster Linie muss in den Asylantenheimen, in denen es Küchen zur Selbstversorgung gibt, Platz geschaffen werden, indem junge Männer aus Afrika und dem Orient in ihre Heimatländer abgeschoben werden! Im nächsten Schritt muss aber auch penibel genau bei angeblichen ukrainischen Flüchtlingen hingeschaut werden, ob es sich bei ihnen wirklich um ukrainische Frauen und Kinder handelt oder um Trittbrettfahrer. Eine Schriftliche Anfrage, die ich gemeinsam mit meinen Fraktionskollegen Richard Graupner und Stefan Löw an Innenminister Herrmann richtete, ergab nämlich, dass die Staatsregierung keine Übersicht darüber hat, wer eigentlich zu uns kommt. Massenmigration und Asylchaos dürfen nicht zum Dauerzustand werden!”

Kontakt:

Newsroom: AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag
Pressekontakt: Pressestelle der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag
Max-Planck-Straße 1
81675 München
Tel: + 49 89-4126-2960
presse@afd-landtag.bayern

Quellenangaben

Textquelle: AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/161099/5207922

AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag:  Christoph Maier MdL: Catering-Vollversorgung für mutmaßlich ukrainische …

Presseportal