ZDF-Politbarometer: SPD verliert – aber bleibt vor der Union

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Laut ZDF-Politbarometer verliert die SPD in der Wählergunst, bleibt aber noch knapp vor der Union. Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, kämen die Sozialdemokraten demnach auf 25 Prozent, das sind zwei Punkte weniger als bei der letzten vor drei Wochen.

CDU und CSU verlieren zusammen auch, allerdings nur einen Punkt, und kommen nun auf 23 Prozent. Großer Gewinner sind die Grünen, die zwei Punkte zulegen und mit 21 Prozent wieder ganz vorne mit dabei sind. Die FDP gewinnt einen Zähler auf 9 Prozent. AfD (11 Prozent) und Linke (4 Prozent) bleiben unverändert, ebenso die Anderen mit 7 Prozent.

Anders als in manch anderen Umfragen findet laut ZDF-Politbarometer eine einfache Mehrheit von 49 Prozent, Olaf Scholz (SPD) mache seine Sache in der -Krise noch immer “eher gut”, 43 Prozent sagen, er mache sie “eher schlecht”. Deutlich besser sehen die Umfrage-Ergebnisse allerdings für Robert Habeck (Grüne) aus, dem 66 Prozent “eher gute” bescheinigen, 19 Prozent votieren für “eher schlecht”. Noch mehr Zustimmung bekommt mit 70 Prozent Annalena Baerbock (Grüne), die aber auch mit 24 Prozent mehr Ablehnung als Habeck erhält. Keine Meinung über die Außenministerin haben offenbar nur wenige Befragte.

Bei der Frage der Lieferung schwerer an die Ukraine hat sich die Meinung der Bundesbürger laut Umfrage gedreht. 56 Prozent sind nun dafür, 39 Prozent dagegen. Im März war es noch umgekehrt: 31 Prozent der Befragten waren für die Lieferung schwerer Waffen, mit 63 Prozent war die Ablehnung besonders groß.


Foto: Olaf Scholz am 8.12.21, über dts Nachrichtenagentur

ZDF-Politbarometer: SPD verliert – aber bleibt vor der Union

dts Nachrichtenagentur