DAX vor BIP-Zahlen freundlich – Gaspreis beruhigt sich etwas

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Der ist am Freitag vor Bekanntgabe der neuen Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt sehr freundlich in den gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 14.125 Punkten berechnet und damit gut ein Prozent über Vortagesschluss.

Die Lieferdienste Hellofresh und Delivery Hero setzten sich mit Zugewinnen von rund fünf Prozent und mehr klar an die Spitze der Kursgewinner, der Konsumgüterhersteller Henkel brach dagegen um fast zehn Prozent ein. Wegen höherer Kosten und der Aufgabe von Geschäftsaktivitäten in und Weißrussland hatte Henkel am Morgen seine Ziele für 2022 gestutzt. Der Gaspreis beruhigte sich nach dem Schock über die Einstellung russischer Lieferungen an Polen und Bulgarien wieder etwas, wenngleich auf hohem Niveau. Eine Megawasstunde (MWh) zur Lieferung im Juni kostete am Freitagmorgen rund 97 Euro und damit drei Prozent weniger als am Vortag.

Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 15 bis 18 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 108,00 US-Dollar, das waren 42 Cent oder 0,4 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte nach den Verlusten der letzten Tage am Freitagmorgen wieder etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0563 US-Dollar (+0,6 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9467 Euro zu haben.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX vor BIP-Zahlen freundlich – Gaspreis beruhigt sich etwas

dts Nachrichtenagentur