WDR Westdeutscher Rundfunk: ARD radiofeature über Landraub in Deutschland

Köln (ots) –

Immer mehr Ackerflächen in Deutschland werden von Investoren aufgekauft. Schätzungen zufolge sind fast zwei Drittel der gesamten Felder und Wiesen in der Hand von Fondsgesellschaften, Möbelkonzernen und Reedereien. Das Ergebnis: Die Bodenpreise explodieren, die Pachtpreise steigen. Immer mehr Landwirte sehen ihre Existenz bedroht. Was für Investoren ein lukratives Geschäft ist, nennen andere Landraub.

‘Landraub in Deutschland – Doku über die Spekulation mit Boden’ heißt das ARD radiofeature, das ab Mittwoch, 04. Mai 2022, bei den acht Wort- und Kulturwellen der ARD zu hören und im in der www.ardaudiothek.de als Podcast verfügbar ist.

Seit der Finanzkrise 2007, befeuert durch die Niedrigzinspolitik der Banken, sind Grund und Boden eine attraktive Wertanlage geworden. Mit legalen Share Deals kaufen Großinvestoren über komplizierte Firmengeflechte große, möglichst zusammenhängende Ackerflächen. Der Vorwurf: Ihnen gehe es weniger um Nachhaltigkeit als vielmehr um Gewinnmaximierung

Dabei geht Bodenbesitz auch mit politischer Macht einher. Das zeigt sich besonders deutlich in den Schwellen- und Entwicklungsländern, wo Konzerne aus China, Russland, Westeuropa und den USA in den letzten Jahren sehr viel Agrarland aufgekauft haben. Abhängigkeiten bei der Lebensmittelversorgung sind die Folge.

Eine Lösung könnte das französische Modell sein. Hier legt ein nationaler Verband die maximalen Preise für landwirtschaftliche Flächen fest. Bei mehreren Kaufinteressenten entscheidet das beste Konzept und nicht das dickere Portemonnaie.

Lydia Jakobi ist Radiojournalistin und Moderatorin. Sie studierte Geschichte und Journalistik in Leipzig. Jakobi moderiert bei MDR KULTUR und ist als Beitrags- und Feature-Autorin auch für den Deutschlandfunk tätig. Für MDR AKTUELL produziert sie den gesellschaftskritischen Podcast ‘Das große Ganze’.

Tobias Barth arbeitete als Industriekletterer und in Umweltprojekten, lernte Tischler und studierte Medienwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaft in Leipzig und Basel. Seit 1997 arbeitet er als freier Autor, Regisseur und ist fest freier Mitarbeiter in der Feature-Redaktion von MDR Kultur.

Journalist:innen mit Zugang zur WDR-Presselounge können das ARD radiofeature ab sofort im dortigen Vorführraum hören.

Sendetermine:

MDR Kultur Mittwoch, 04. Mai 2022, 22:00 Uhr

SWR Freitag, 06. Mai 2022, 15:05 Uhr

BR 2 Samstag, 07. Mai 2022, 13:05 Uhr

BR2 Sonntag, 08. Mai 2022, 21.05 Uhr

SR 2 KulturRadio Samstag, 07. Mai 2022, 09:05 Uhr

SR Antenne Saar Montag, 09. Mai 2022, 19:00 Uhr

Bremen Zwei (RB) Samstag, 07. Mai 2022, 18:05 Uhr

Montag, 09.Mai 2022, 21:00 Uhr

NDR Info/Special Sonntag, 08. Mai 2022, 11:05 /15:05 Uhr

WDR 5 Sonntag, 08. Mai 2022, 13:04 /20:04 Uhr

hr2-kultur Sonntag, 08. Mai 2022, 18:04 Uhr

Redaktion: Ulf Köhler (MDR)

Regie: Nikolai von Koslowski

Eine Produktion des Mitteldeutschen Rundfunks für das ARD radiofeature 2022.

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Kontakt:

Newsroom: WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt: Westdeutscher Rundfunk Köln
Kommunikation
Telefon: 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7899/5208850

WDR Westdeutscher Rundfunk:  ARD radiofeature über Landraub in Deutschland

Presseportal