Polizeibericht Region Suhl: Erheblich alkoholisierter Unfallflüchter

Bad Salzungen (ots) –

Gleich zwei Blutentnahmen musste ein 38-jähriger Salzunger Sonntagnachmittag über sich ergehen lassen. Nach einem vorangegangenen handfesten Streit im privaten Bereich begab sich der Mann in ein nahegelegenes Klinikum, um seine Wunden versorgen zu lassen. Durch einen Zeugenhinweis wurde bekannt, dass er auf dem Weg ins Klinikum mit seinem Wagen gegen eine Straßenlaterne fuhr und ungeachtet dessen seine Fahrt fortsetzte. Ein im Krankenhaus durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,18 Promille. Aufgrund des zeitlichen Verzugs ordneten die Beamten daraufhin zwei Entnahmen an, um den tatsächlichen Wert zum Unfallzeitpunkt bestimmen zu können. Die Polizisten leiteten entsprechende Strafanzeigen gegen den Trunkenbold ein.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Suhl
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5210766

Polizeibericht Region Suhl: Erheblich alkoholisierter Unfallflüchter

Presseportal Blaulicht