Polizeibericht Region Stuttgart: Zugbegleiter beleidigt und bespuckt

Lonsee (Alb-Donau-Kreis) (ots) –

Ein 17-Jähriger hat am gestrigen Montagmorgen (02.05.2022) einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Bahnhof Lonsee beleidigt und bespuckt.

Am gestrigen Tag soll der 17-jährige kroatische Staatsangehörige gegen 06:45 Uhr zunächst versucht haben ohne einen erforderlichen Mund-Nase-Schutz in den Regionalzug nach Ulm zu steigen. Der Zugbegleiter des Regionalexpresses sprach den Jugendlichen daraufhin offenbar an und forderte ihn auf eine Maske aufzusetzen. Dieser Aufforderung kam der 17-Jährige wohl nicht nach nicht, weshalb ihm die Fahrt mit dem Zug verweigert wurde. Daraufhin soll der Beschuldigte den 54-jährigen Mitarbeiter der Deutschen Bahn verbal beleidigt und ihm anschließend in das Gesicht gespuckt haben.

Gegen den Jugendlichen ermittelt nun die Bundespolizei unter anderem wegen des Verdachts der Beleidigung.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5211748

Polizeibericht Region Stuttgart: Zugbegleiter beleidigt und bespuckt