KVB Finanz: KVB Finanz: Jetzt umschulden und Verteuerung durch Inflation geringhalten

Limburg (ots) –

Die Corona-Pandemie und der anhaltende Ukraine-Konflikt hinterlassen in unserem Alltag weitreichende Spuren. Neben den psychologischen Effekten machen sich beide Krisen vor allem in der hohen Inflation bei den Verbrauchern bemerkbar. Egal ob im Supermarkt, an der Tankstelle oder bei der Nebenkostenabrechnung – alles wird teurer und ein Ende der Preisspirale ist noch nicht abzusehen. Doch die Inflation hat nicht nur Auswirkungen auf die täglichen Ausgaben, sie beeinflusst auch laufende oder geplante Kredite. Die erklärt, welche Vor- und Nachteile die Inflation für Kreditnehmer mit sich bringt und warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um über eine Umschuldung nachzudenken und so finanzielle Engpässe abzumindern.

Aktuell befindet sich die Inflationsrate im März 2022 auf einem Rekordniveau von 7,3 Prozent. Experten waren noch im Dezember 2021 davon ausgegangen, dass sich die Inflation mit dem Abklingen der Corona-Pandemie allein wieder regulieren würde. Doch der Krieg in der Ukraine und die kaum kalkulierbare weitere Entwicklung des Konflikts führen dazu, dass die Preise auf hohem Niveau bleiben oder sogar weiter ansteigen. Daraus resultierende Lieferengpässe, aber auch die Unsicherheit der Energieversorgung schlagen sich in einer weiteren Verteuerung nieder. Die Konjunkturaussichten für den gesamten Euroraum sind seitdem gedämpft.

Zusammenhang zwischen Inflation und Zinsen

Inflation bedeutet in erster Linie einen Wertverlust des Geldes. Verbraucher erhalten also für das gleiche Geld weniger Ware. 100 Euro haben bei einer Inflationsrate von 7,3 Prozent entsprechend nur noch einen Wert von 92,7 Euro. Obwohl sich die Inflation also negativ auf die Ausgaben des täglichen Lebens auswirkt, kann sie positive Effekte auf laufende Finanzierungen haben. Denn während der vertraglich festgehaltene Kreditbetrag bestehen bleibt, verändert sich der tatsächliche Wert aufgrund der Inflation. Vor allem, wenn das Gehalt als Folge einer hohen Inflation steigt, kann ein Kredit einfacher abbezahlt werden. Zudem sind die auf einen Kredit aktuell sehr niedrig, sodass es sich in vielen Fällen lohnt, überteuerte Kredite umzuschulden. Verantwortlich für die Zinsen auf einen Kredit ist die EZB (Europäische Zentralbank), die für die Regulierung der Inflation zuständig ist.

Mit niedrigen Zinsen versucht die EZB normalerweise, positive Wirtschaftseffekte zu erzielen und den Konsum anzuregen. Dadurch steigt wiederum die Inflation. Wenn die Inflation zu hoch gerät, erhöht die EZB die Zinsen, sodass wieder weniger Geld im Umlauf ist und die Inflation von allein sinkt. Aktuell befindet sich die EZB jedoch in einer schwierigen Situation, denn einerseits soll die Inflation reguliert werden, aber andererseits soll die gesamtwirtschaftliche Nachfrage nicht gedämpft, sondern eher angekurbelt werden, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in vielen Branchen zu mildern. Mit der Ukraine-Krise kommt nun ein weiterer unkalkulierbarer Faktor dazu.

So wirkt sich die Inflation auf laufende Kredite aus

Aus Erfahrung weiß die KVB Finanz, dass die regelmäßigen Raten zur Rückzahlung eines Kredites in Zeiten steigender Inflation zur finanziellen Belastung werden können. Steigt das Gehalt nicht mit der Inflation, macht sich die Preissteigerung im Portemonnaie besonders bemerkbar. Was viele nicht wissen: Kreditnehmer mit laufenden Finanzierungen können zu den wenigen Profiteuren der niedrigen Zinsen und der hohen Inflationsrate gehören. Entscheidend ist dabei jedoch die Art des festgelegten Zinssatzes. Bei einem Fixzinssatz sind Kreditnehmer vor inflationsbedingten Zinserhöhungen geschützt. Anders sieht es bei einem variablen Zinssatz aus. Hier sind inflationsbedingte Zinserhöhungen auf die Kreditzinsen möglich und es ergeben sich keine direkten Vorteile für den Kreditnehmer.

Grundsätzlich sind Phasen steigender Inflation ein guter Zeitpunkt, um über eine Umschuldung nachzudenken, da die Zinsen auf Kredite niedrig sind und so einiges an Geld gespart werden kann.

Mit einer Umschuldung die Inflation für sich nutzen

Die KVB Finanz rät Kreditnehmern aktuell zur Überprüfung laufender Kredite und unterstützt gerne bei diesem Vorhaben. In vielen Fällen ist eine Umschuldung nicht nur möglich, sondern deutlich günstiger. Als Umschuldung wird die vorzeitige Tilgung eines laufenden Kredites durch die Aufnahme eines neuen, günstigeren Darlehens verstanden.

Eine Umschuldung lohnt sich vor allem dann, wenn ein bestehender Kredit zu einem Fixzinssatz vereinbart wurde, der die aktuell üblichen Zinsen deutlich übersteigt. Zudem kann eine Umschuldung genutzt werden, um die Ratenhöhe neu anzupassen oder mehrere Darlehen zu bündeln und so einen besseren Überblick über die eigenen zu erlangen. Je nach Art des Kredites, Restlaufzeit und Differenz beim Zinssatz sind Ersparnisse von mehreren tausend Euro möglich. Viele Kreditnehmer nutzen eine Umschuldung auch, um den Kreditbetrag in Verbindung mit einem weiteren Finanzierungsvorhaben zu erhöhen.

Die KVB Finanz empfiehlt vorab eine genaue Prüfung des bestehenden Kredites. Denn bei einer Umschuldung können zusätzliche Kosten entstehen.

Einen günstigen Umschuldungskredit mit der KVB Finanz finden

Als erfahrener Finanzdienstleister weiß die KVB Finanz, worauf es bei der Umschuldung bestehender Kredite ankommt. Verbraucher, die aktuell unsicher sind, ob es sich lohnt, einen laufenden Kredit umzuschulden, sollten sich professionelle Unterstützung von Experten wie der KVB Finanz holen. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen und Expertise im Bereich Finanzierungen sind die Mitarbeitenden der KVB Finanz die richtigen Ansprechpartner bei allen Finanzfragen. Nach der Analyse des laufenden Kredites und den individuellen Voraussetzungen des Kreditnehmers, ermitteln die Finanzprofis eine passgenaue Umschuldung, mit der sich im besten Fall mehrere tausend Euro sparen lassen.

Auch wenn die Entwicklung der Inflation aufgrund der Weltlage aktuell nur schwer vorherzusehen ist, lohnt es sich, die Umschuldung eines Kredites mit professioneller Unterstützung zu analysieren und umzusetzen. Denn so kann die Inflation optimal genutzt werden und der ein oder andere finanzielle Engpass aufgrund insgesamt steigender Preise lässt sich mit einem günstigeren Kredit besser überbrücken.

Über die KVB Finanz GmbH

Seit der Gründung vor über 45 Jahren steht die Familie Kloetzel mit der KVB Finanz vor allem dafür, beste Finanzierungskonzepte, individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse ihrer Kunden, zu ermitteln. Für das traditionelle Familienunternehmen stehen ihre Kunden und die persönliche Nähe zu ihnen im absoluten Mittelpunkt. Dabei sind faire Konditionen, Professionalität und Verantwortungsbewusstsein die obersten Maximen. Von Familie für Familien denkt und handelt die KVB Finanz immer in Generationen.

Kontakt:

Newsroom:
Pressekontakt: KVB Finanzdienstleistungsgesellschaft mbH
Marc Kloetzel
Johannes-Mechtel-Str. 2
65549 Limburg/Lahn

Telefon: 0 64 31 / 29 4 70
Telefax: 0 64 31 / 23 77 6
E-Mail: kontakt@kvb-finanz.de
https://www.kvb-finanz.de/

Quellenangaben

Textquelle: KVB Finanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/134676/5212659

KVB Finanz:  KVB Finanz: Jetzt umschulden und Verteuerung durch Inflation geringhalten

Presseportal