Landis+Gyr: Landis+Gyr veröffentlicht Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021

Cham, Schweiz (ots/PRNewswire) –

(SIX: LAND) gab heute seine nicht geprüften Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 (1. April 2021 bis 31. März 2022) bekannt. Wichtige Highlights:

– Starker Auftragseingang von USD 2’665.5 Millionen entspricht einer Book-to-Bill-Ratio von 1.82, getrieben durch Auftragsgewinne in allen Regionen

– Rekordhoher Auftragsbestand von USD 3’388.6 Millionen; ein Anstieg um 56.5% im Vorjahresvergleich

– Anstieg des Nettoumsatzes im Geschäftsjahr 2021 um 6.9% währungsbereinigt auf USD 1’464.0 Millionen (5.1% organisch) in allen Regionen, wobei die Erholung in der Region EMEA der Haupttreiber war

– Bereinigtes EBITDA* erhöhte sich um 5.3% auf USD 147.0 Millionen, was einer Marge von 10.0% entspricht (10.6% organisch)

– Einschränkungen in den Lieferketten wirkten sich negativ auf den Nettoumsatz aus und zusätzliche Kosten belasteten das bereinigte EBITDA

– Konzernergebnis von USD 79.4 Millionen respektive USD 2.59 pro Aktie, verglichen mit einem Verlust im Vorjahr

– Free Cashflow (ohne M&A) von USD 89.0 Millionen gegenüber USD 97.6 Millionen im Geschäftsjahr 2020

– Nettoverschuldung von USD 143.6 Millionen am Ende des Geschäftsjahres – Verkauf der Intellihub-Beteiligung am 1. April 2022 resultierte in Barerlös von über USD 220 Millionen vor Steuern im Geschäftsjahr 2022

– Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von CHF 2.15 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2021 wird der Generalversammlung vorgeschlagen

– Geschäftsjahr 2022 als Übergangsjahr mit einem hohen Mass an Unsicherheit durch externe Faktoren mit erwartetem Nettoumsatzwachstum zwischen 6% und 10% und einer bereinigten EBITDA-Marge zwischen 5% und 8%

– Installierte Basis von mehr als 130 Millionen vernetzten intelligenten Geräten half 9 Millionen Tonnen CO2-Emissionen zu vermeiden

– Dave Geary stellt sich an der Generalversammlung 2022 nicht zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat

«Das Geschäftsjahr 2021 war für uns ein transformatives Jahr, indem wir unsere Reichweite in Smart Infrastructure und Grid-Edge-Intelligence-Lösungen ausbauen konnten. Wir haben eine Reihe wichtiger Akquisitionen abgeschlossen, die sowohl eine wettbewerbsfähige Metering-Plattform beinhalten als auch unsere Position auf dem Markt für EV-Ladelösungen festigt. Gleichzeitig nutzen wir unsere Innovationspartnerschaften, um unser Portfolio an holistischen Datenanalyselösungen und -dienstleistungen zu erweitern», sagte Werner Lieberherr, Chief Executive Officer von Landis+Gyr.

«Wir haben im Geschäftsjahr 2021 ein starkes Ergebnis erzielt, insbesondere vor dem Hintergrund der anhaltenden globalen Herausforderungen in der Lieferkette, welche zu Umsatzverschiebungen von rund USD 100 Millionen und zusätzlichen Kosten in Höhe von etwa USD 30 Millionen führten. Wir betrachten das Geschäftsjahr 2022 als ein Übergangsjahr, geprägt von anhaltend hohen Investitionen verbunden mit Gegenwind durch die erhöhte Lieferkettenproblematik und Inflation, bevor wir im Geschäftsjahr 2023 die Resultate unserer transformativen Initiativen sehen werden. In diesem Zusammenhang möchte ich unseren Kunden und Aktionären für ihr anhaltendes Vertrauen und unseren Mitarbeitenden für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr herausragendes Engagement danken. Mit Blick auf die Zukunft sind wir gut aufgestellt, um unsere Transformation voranzutreiben und weiterhin eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung des Energienetzes zu spielen», so Lieberherr abschliessend.

Lesen Sie die ganze Ad Hoc-Mitteilung hier (https://www.landisgyr.ch/news/landisgyr-announces-fy-2021-financial-results/).

Melissa.vanAnraad@landisgyr.com

Über Landis+Gyr

Wichtige Hinweise

Diese Mitteilung erscheint in deutscher und englischer Sprache. Bei Abweichungen zwischen der englischen und der deutschen Version ist die englische Version massgebend.

* Für eine Überleitung der Non-GAAP-Kennzahlen siehe «Zusätzliche Abstimmungen und Definitionen» im Anhang der Ad hoc-Mitteilung auf www.landisgyr.com/investors/results-center.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Informationen und Aussagen, einschliesslich Aussagen zum Geschäftsausblick der Landis+Gyr Group AG. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf momentanen Erwartungen, Schätzungen und Projektionen betreffend Faktoren, welche die zukünftige Geschäftsentwicklung des Unternehmens beeinflussen können. Sie schliessen die globalen wirtschaftlichen Bedingungen sowie die wirtschaftlichen Bedingungen in den Regionen und Industrien in den für Landis+Gyr wesentlichen Märkten mit ein. Derartige Erwartungen, Schätzungen und Projektionen sind allgemein an Begriffen wie «erwartet», «glaubt», «schätzt», «setzt sich als Ziel», «plant», «Ausblick», «Guidance» oder ähnlichen Formulierungen zu erkennen. Es gibt viele bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren; zahlreiche davon liegen ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens. Das könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in dieser Mitteilung angenommen werden. Überdies könnte es die Fähigkeit des Unternehmens, die gesetzten Ziele zu erreichen, negativ beeinflussen. Wesentliche Faktoren, die zu solchen Abweichungen führen könnten, sind unter anderem: die Dauer, die Schwere, die geografische Ausbreitung und potentielle Nachwirkungen der COVID-19-Pandemie, die Massnahmen der Regierungen zur Bekämpfung oder Minderung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sowie die potenziell negativen Auswirkungen von COVID-19 auf die globale , irgendeine Geschäftstätigkeit des Unternehmens und diejenige der Kunden und Lieferanten; Geschäftsrisiken im Zusammenhang mit dem volatilen globalen Wirtschaftsumfeld und dem volatilen globalen politischen Umfeld; Kosten im Zusammenhang mit Compliance-Aktivitäten; die Marktakzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen; Änderungen in der Regulierung und bei den Wechselkursen; die Schätzung zukünftiger Gewährleistungs- und Garantieforderungen und dadurch entstehender Kosten sowie entsprechender Rückstellungen; weitere Faktoren, welche Landis+Gyr Group AG in ihren Mitteilungen und Eingaben im Zusammenhang mit der Kotierung an der SIX Swiss Exchange macht beziehungsweise gemacht hat. Obwohl Landis+Gyr Group AG glaubt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf vernünftigen Annahmen basieren, gibt es keine Gewähr, dass diese Erwartungen erreicht werden.

Kontakt:

Newsroom: Landis+Gyr
Rückfragen an:

Melissa van Anraad
Head of PR
Telefon +41 41 935 6398
Melissa.vanAnraad@landisgyr.comInvestor inquiries: ir@landisgyr.com Media inquiries: pr@landisgyr.com
Landis+Gyr ist ein global führender Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen. Wir messen und analysieren die Energienutzung, um aussagekräftige Analytics für das Management von intelligenten Netzen und Infrastrukturen zu erstellen, die es Versorgungsunternehmen und Verbrauchern ermöglichen, den Energieverbrauch zu senken. Unser innovatives und bewährtes Portfolio aus Software, Dienstleistungen und intelligenter Sensortechnologie ist ein wichtiger Faktor für die Dekarbonisierung des Netzes. Landis+Gyr hat im Geschäftsjahr 2021 durch ihre installierte Basis mehr als 9 Millionen Tonnen CO2 vermieden und sich verpflichtet bis 2030 klimaneutral zu werden. Wir managen besser – seit 1896. Mit einem Umsatz von USD 1.5 Milliarden im Geschäftsjahr 2021 beschäftigt Landis+Gyr rund 6’500 talentierte Mitarbeitende auf fünf Kontinenten. Weitere Information finden Sie unter www.landisgyr.com.
.
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1672109/Landis_Gyr_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle: Landis+Gyr, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/74293/5213632

Landis+Gyr:  Landis+Gyr veröffentlicht Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021

Presseportal