Grünen-Politiker fürchtet bundesweiten Krankenwagen-Notstand

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, Janosch Dahmen, warnt davor, dass der Rettungsdienst in “selbst zum Notfall” wird. “Wenn in Berlin für die Notfall-Versorgung von fast vier Millionen Menschen nur noch ein Rettungswagen bereitsteht, ist das alarmierend”, sagte er der “Bild” (Samstagausgabe).

Solche Situationen gebe es wieder und wieder, deutschlandweit. Der Grünen-Politiker fordert für die Leitstellen mehr Möglichkeiten bei Notfällen, als das Veranlassen von Transporten ins . Bisher wird ein Einsatz nur vergütet, wenn ein ins Krankenhaus stattfindet. Marco König, Chefs des Deutschen Berufsverbands Rettungsdienst (DBRD), sagte der “Bild” dazu: “Der Rettungsdienst muss vom Transport- zum medizinischen Dienstleister werden. Wir wissen in vielen Fällen, dass ein Klinik-Aufenthalt nicht notwendig wäre – sondern eine ambulante Versorgung reichte. Da müssen wir auch die Kassenärztlichen Vereinigungen in die Pflicht nehmen, Hausbesuche zu machen.”


Foto: Rettungswagen, über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Politiker fürchtet bundesweiten Krankenwagen-Notstand

dts Nachrichtenagentur