General Authority of Civil Aviation (GACA): GLOBALE RICHTLINIE WIRD INTERNATIONALEN REISEVERKEHR VEREINFACHEN

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) –

Unter der Leitung von Saudi-Arabien wird die Richtlinie zur Harmonisierung des Luftverkehrs die Erfahrungen für Reisende verändern, indem eine einzige, vertrauenswürdige Quelle für Informationen über Einreisebestimmungen für internationale Reisende geschaffen wird

· Die globale Luftverkehrsrichtlinie wurde in Zusammenarbeit mit der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) der UN entwickelt

· Die Richtlinie zur Harmonisierung des Luftverkehrs zielt darauf ab, die Erholung des globalen Luftfahrtsektors zu fördern

· Das Regelwerk wurde auf dem ersten Future Aviation Forum des Königreichs vorgestellt und wird auf der 41. Generalversammlung der ICAO im Jahr 2022 offiziell präsentiert werden

Die saudi-arabische Zivilluftfahrtbehörde (General Authority of Civil Aviation, GACA) hat die Richtlinie zur Harmonisierung des Flugverkehrs angekündigt, ein Rahmenwerk, das internationale Reisen einfacher, leichter und angenehmer machen wird, indem es die Unklarheit über die Reiseanforderungen beseitigt, die derzeit Millionen von Menschen von der Buchung von Flügen abhält.

Das in Zusammenarbeit mit der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation der Vereinten Nationen (ICAO) entworfene Regelwerk wird die Unübersichtlichkeit des internationalen Reiseverkehrs für Passagiere, Luftfahrtunternehmen und Regierungen beseitigen, indem es eine einzige, übersichtliche und aktuelle Online-Ressource mit den Einreisebestimmungen für alle teilnehmenden Länder schafft.

Die Richtlinie wird der Generalversammlung der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) vorgelegt, damit sie im Oktober dieses Jahres von den Mitgliedstaaten genehmigt werden kann.

GACA-Präsident S.E. Abdulaziz bin Abdullah al-Duailej sagte: „Die Pandemie enthüllte, wie getrennt die Welt wirklich ist. Unsere Recherchen haben ergeben, dass viele Menschen im Jahr 2021 nicht reisen wollten – und auch im Jahr 2022 nicht reisen werden, weil die Gesundheitsanforderungen für die Einreise von einem zum anderen Land unübersichtlich sind. Wir freuen uns, die Richtlinie zur Harmonisierung des Luftverkehrs auf den Weg zu bringen, ein vorgeschlagenes Rahmenwerk, das unsere Branche vereinheitlichen und stärken wird, indem es sie in die Lage versetzt, zukünftige Gesundheitskrisen zu bewältigen.”

„Die Luftfahrt ist das Lebenselixier der Weltwirtschaft, und es ist entscheidend, sie vor zukünftigen Störungen zu schützen. Das für die Richtlinie zur Harmonisierung des Luftverkehrs entwickelte Rahmenwerk zeigt, dass Saudi-Arabien eine Führungsrolle übernimmt, um sicherzustellen, dass der Sektor in den kommenden Jahren floriert.”

Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage geben derzeit 32 Prozent der Amerikaner, 47 Prozent der Menschen in der Golfregion, 40 Prozent der Menschen in Italien und 40 Prozent der Menschen in Großbritannien an, dass Unklarheiten über gesundheitliche Anforderungen sie davon abhalten werden, im Jahr 2022 zu reisen.

Die Richtlinie wird ein harmonisiertes internationales Berichtswesen für Gesundheitskrisen schaffen, das speziell entwickelte digitale Kommunikationsmittel, erstklassige Governance- und Koordinationsprozesse und ein System zur Erleichterung der universellen Einhaltung von Vorschriften, wie z. B. ein weltweit anerkanntes digitales Gesundheitszeugnis, nutzt.

Dadurch haben Reisende Zugang zu klaren Vorgaben und Anforderungen, die erforderlich sind, um vom Herkunftsort zum Zielort zu gelangen. Die universelle Plattform wird in der Lage sein, alle bestehenden internationalen Luftverkehrs- und zwischenstaatlichen Kommunikationssysteme im Bereich der medizinischen Krisen zu integrieren.

Das Weißbuch für die Richtlinie zur Harmonisierung des Luftverkehrs wurde auf dem ersten Future Aviation Forum in Riad vorgestellt. Unter der Schirmherrschaft der GACA trafen sich weltweit führende Persönlichkeiten, Leiter von Luftfahrtunternehmen und Regulierungsbehörden, um Lösungen für die größten Herausforderungen des Sektors zu finden – darunter Passagiererlebnis, Nachhaltigkeit und Geschäftserholung nach dem COVID.

Saudi-Arabien hat sich zum Ziel gesetzt, das wichtigste Luftverkehrsdrehkreuz des Nahen Ostens zu werden. Der Transport- und Logistiksektor des Landes, ein wichtiger Pfeiler des wirtschaftlichen Transformationsplans Vision 2030, entwickelt sich rasant. Das Königreich strebt an, bis 2030 356 Milliarden SAR – oder knapp 100 Milliarden USD – in den Luftfahrtsektor zu investieren.

Für weitere Informationen oder zur Kontaktaufnahme mit dem Medienteam des Future Aviation Forum wenden Sie sich bitte an FAFmedia@consulum.com.

Informationen zum Future Aviation Forum:

Das erste Future Aviation Forum ist eine erstklassige Veranstaltung zum Knüpfen von Kontakten und zum Abschluss von Verträgen, bei der führende Vertreter der globalen Luftfahrt zusammenkommen, um die Entwicklung des internationalen Luftverkehrs zu gestalten, Lösungen für eine Welt nach der Pandemie voranzutreiben und sicherzustellen, dass der Sektor in den kommenden Jahren floriert. Sie findet vom 9. bis 11. Mai in Riad statt und bietet mehr als 120 Referate mit über 2.000 Teilnehmern und Vertretern aus allen Kontinenten. Die Delegierten werden an 40 Veranstaltungen teilnehmen, die sich auf drei thematische Säulen konzentrieren: Passagiererlebnis, Nachhaltigkeit und Geschäftserholung nach Covid.

Das von der unter der Schirmherrschaft des Kustos der beiden Heiligen Moscheen, König Salman bin Abdulaziz, ausgerichtete Forum wird den Aufstieg Saudi-Arabiens zum führenden Luftverkehrszentrum der Region vorantreiben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://www.futureaviationforum.com/

Das Future Aviation Forum in den sozialen Medien:

Twitter – https://twitter.com/FAF_Saudi

LinkedIn – https://www.linkedin.com/company/futureaviationforum/

YouTube – https://www.youtube.com/channel/UCX16r5UYLzUoWeHJ4yw8QdQ

Photo: https://mma.prnewswire.com/media/1813220/White_Paper_Master_Infographic.jpg

Kontakt:

Newsroom: General Authority of Civil Aviation (GACA)
Pressekontakt: Lauren Brush

Direktorin

M: +971 52 354 5076

Quellenangaben

Textquelle: General Authority of Civil Aviation (GACA), übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/162993/5216584

General Authority of Civil Aviation (GACA):  GLOBALE RICHTLINIE WIRD INTERNATIONALEN REISEVERKEHR VEREINFACHEN

Presseportal