Polizeibericht Region Freiburg: Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald

Freiburg (ots) –

Die 44-jährige Autofahrerin erlag zwischenzeitlich ihren lebensgefährlichen Verletzungen, die sie sich bei dem Verkehrsunfall zugezogen hatte.

ek

++++++

Folgemeldung

Am Mittwoch, den 04.05.22, kam es gegen 8.50 Uhr auf der Kreisstraße 4962 im Bereich Bruderhalde zwischen dem Abzweig Erlenbruck und Löffelschmiede zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach bisherigem Sachstand kam eine 44-jährige Autofahrerin, die in Richtung Feldberg fuhr, vor einer beginnenden Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem 31-jährigen Autofahrer zusammen, der in Richtung Titisee unterwegs war. Die Autofahrerin zog sich hierdurch lebensgefährliche Verletzungen zu, der Autofahrer wurde schwer verletzt. Beide mussten in ärztliche Behandlung verbracht werden. Ein Helikopter kam dabei zum Einsatz. Die K4962 musste zweitweise unter anderem wegen der Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge gesperrt werden, ist jedoch wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Verkehrspolizei Freiburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich unter der Telefonnummer 0761/882-3100 zu melden.

+++++

Erstmeldung

Aufgrund eines Frontalzusammenstoßes zwischen zwei Fahrzeugen ist derzeit die K4962 im Bereich Bruderhalde zwischen Abzweig Erlenbruck und Löffelschmiede gesperrt.

Rettungskräfte und sind vor Ort.

Es wird nachberichtet.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Erik Kunz
Tel. 0761/882-1009
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5216886

Polizeibericht Region Freiburg: Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald

Presseportal Blaulicht