Polizeibericht Region Freiburg: Folgemeldung zu: “Polizeipräsidium Freiburg: Länderübergreifende …

Freiburg (ots) –

Im Zuge des bundesweiten Verkehrssicherheitstages “sicher.mobil.leben” hat das am 05.05.2022 in seinem Zuständigkeitsbereich verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt.

Es wurden an mehr als 40 Kontrollstellen rund 1.900 Verkehrsteilnehmende kontrolliert. Dabei wurden rund 100 Verkehrsverstöße festgestellt. In neun Fällen waren Verkehrsteilnehmende alkoholisiert und in zehn Fällen unter dem Einfluss berauschender Mittel am Steuer. Sie müssen mindestens mit einer Anzeige und einem Bußgeld rechnen, einige Verkehrsteilnehmende erwartet ein Fahrverbot.

Mehr als 50 Verkehrsteilnehmende wurden mit Handy am Steuer angetroffen. Auch sie erwartet eine Anzeige und mindestens ein Punkt in Flensburg. In 13 Fällen wurden Verkehrsteilnehmende festgestellt, die ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs waren.

Ursprungsmeldung vom 03.05.2022:

Am 5. Mai 2022 findet die länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion “sicher.mobil.leben” statt. In diesem Jahr lautet das zentrale Thema des Kontrolltags “Fahrtüchtigkeit im Blick”.

Fehlende Verkehrstüchtigkeit gehört nicht nur zu den Hauptunfallursachen, sondern auch zu den größten Risikofaktoren für tödliche Verkehrsunfälle. So war jeder siebte tödliche Verkehrsunfall in Baden-Württemberg im Jahr 2021 auf mangelnde Verkehrstüchtigkeit zurückzuführen. Allein im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg wurden im vergangenen Jahr 435 Unfälle polizeilich aufgenommen, bei denen Alkohol und/oder Drogen im Spiel waren. Bei diesen Unfällen wurden rund 230 Personen verletzt, 70 davon schwer, eine Person kam ums Leben.

Um die Unfallzahlen zu senken und Unfallursachen wie Alkohol, Drogen, Medikamenten und Übermüdung im Straßenverkehr zu bekämpfen, finden im Rahmen des Aktionstages bundesweit Kontrollen statt. Auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg wird es verstärkt Verkehrskontrollen geben.

Medienschaffende sind eingeladen, sich an einer Kontrollörtlichkeit einen unmittelbaren Eindruck von den Maßnahmen zu verschaffen. Es wird die Möglichkeit geben, Videoaufnahmen, Bilder und O-Töne zu fertigen.

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis Mittwoch, 04.05.2022, 16 Uhr per E-Mail an freiburg.pressestelle@.bwl.de unter Angabe Ihres Namens sowie des Mediums, für das Sie arbeiten. Details zum Kontrollort und zum Zeitpunkt werden auf Nachfrage bekannt gegeben.

oec

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:

Özkan Cira
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882 1018
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5217214

Polizeibericht Region Freiburg: Folgemeldung zu: “Polizeipräsidium Freiburg: Länderübergreifende …

Presseportal Blaulicht