Woidke lobt Habeck-Besuch in Schwedt

Schwedt ( Nachrichtenagentur) – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) begrüßt, dass sich der Bund für den Erhalt der PCK-Raffinerie in Schwedt einsetzt. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) habe vor Ort ein wichtiges Signal für die Belegschaft und die Region gesendet, sagte er dem RBB. “Ein wichtiges Signal auch für uns, als Land Brandenburg, weil er nochmal deutlich gemacht hat, dass wir gemeinsam stehen zur Lösung der riesengroßen Probleme, die wir hier vor der Brust haben und das war in der wirklich eine richtig gute Geschichte.”

Er sei froh, dass man über die letzten Wochen schon eine “sehr enge Zusammenarbeit” gehabt habe. In Schwedt habe Habeck dies noch mal bekräftigt, so Woidke.


Foto: Dietmar Woidke, über dts Nachrichtenagentur

Woidke lobt Habeck-Besuch in Schwedt

dts Nachrichtenagentur