Mehrheit sieht steigende Weltkriegsgefahr durch Waffenlieferungen

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Eine Mehrheit der Deutschen ist der Auffassung, dass die Gefahr eines Weltkrieges dadurch steigt, dass die Bundesrepublik an die liefert. Das ergab eine des Meinungsforschungsinstituts INSA für das Nachrichtenmagazin Focus.

Demnach sind rund 55 Prozent der Befragten dieser Auffassung, während rund 28 Prozent dieser Aussage nicht zustimmen. Die Lieferung schwerer Waffen befürworten nach dieser Erhebung 47 Prozent der Befragten, während rund 37 Prozent Militärhilfe dieser Art ablehnen. Rund 43 Prozent der Befragten sind der Auffassung, dass durch Waffenlieferungen an die Ukraine selbst zur Kriegspartei wird, 40 Prozent stimmen dieser Aussage nicht zu. Für die Erhebung wurden vom 9. bis 11. Mai 1.000 Personen befragt.


Foto: Militärtransport auf der Autobahn, über dts Nachrichtenagentur

Mehrheit sieht steigende Weltkriegsgefahr durch Waffenlieferungen

dts Nachrichtenagentur