Polizeibericht Region Gera: Zeugen zu Vorfall im Straßenverkehr gesucht

Gera (ots) –

Gera: Die Geraer hat die Ermittlungen u.a. zu einer Nötigung im Straßenverkehr sowie einer in diesem Zusammenhang stehenden Körperverletzung zum Nachteil eines 43 Jahre alten Pkw-Fahrers aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es am 12.05.2022, zwischen 07:15 Uhr und 07:25 Uhr zur Nötigungshandlung (starkes Abbremsen, abruptes Anhalten) einer VW Up-Fahrerin gegenüber dem 43-jährigen VW Polo-Fahrer. Der Tatort ist beginnend von der Ruckdeschelstraße über die Lange Straße bis hin zur Kreuzung Lasurstraße/ Straße der Völkerfreundschaft. An der dortigen Ampel stiegen beide Fahrzeugführer aus, wobei die VW-Up Fahrerin den 43-Jährigen beleidigte und körperlich angriff. Bei dem Geschehen an der Kreuzungsampel befanden sich weitere Fahrzeuge bzw. Fahrzeugführer vor Ort.

Im Rahmen der Ermittlungen werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Tatgeschehen geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienstelle zu melden. (RK )

Kontakt:

Newsroom:
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5221517

Polizeibericht Region Gera: Zeugen zu Vorfall im Straßenverkehr gesucht