Kölner Stadt-Anzeiger: Reul hielte Ansprüche der SPD auf Regierung für “peinlich” – Innenminister sieht …

Köln. (ots) –

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hält eine schwarz-grüne Koalition in NRW für realistisch. “Die SPD hat die Landtagswahl klar verloren, daraus einen Regierungsauftrag für eine Ampel abzuleiten, wäre peinlich”, sagte Reul dem “” (Dienstag-Ausgabe). ” Die Bürger hätten dafür Null Verständnis. Bei der Koalitionsbildung in Berlin hatte die SPD darauf bestanden, dass man als Zweitplatzierter keine Regierung anführen kann”, erklärte der CDU-Politiker. Reul kann sich vorstellen, als Innenminister in einem schwarz-grünen Kabinett weiter zu regieren. “Wenn es dazu kommt und Hendrik Wüst mich fragt, würde ich auch als Innenminister einer schwarz-grünen Landesregierung zur Verfügung stehen. Zwischen demokratischen Parteien müssen Gespräche immer möglich sein und meist gibt es auch keine unüberwindbaren Hürden. Wir haben mit den Grünen durchaus Schnittmengen in der , zum Beispiel, wenn es um die effektive Bekämpfung von Kindesmissbrauch geht.”

Kontakt:

Newsroom: Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Quellenangaben

Textquelle: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/66749/5223818

Kölner Stadt-Anzeiger:  Reul hielte Ansprüche der SPD auf Regierung für “peinlich” – Innenminister sieht …

Presseportal