Allgemeine Zeitung Mainz: Ungewissheit Kommentar von Christiane Stein zur Inflation

Mainz (ots) –

Selten war Inflation so direkt spürbar wie derzeit. Wenn man im Supermarkt zum Stück Butter greift und der Preis bei der gewohnten Bio-Marke quasi über Nacht von 2,29 Euro auf 2,89 Euro gestiegen ist. Im Fach daneben liegt Butter aus konventionellem Anbau, für die sogar 3,39 Euro fällig wird. Das Stück Butter im Sonderangebot kostet hingegen lediglich 1,99 Euro. Das Beispiel zeigt vor allem eins: Die Preise steigen auf breiter Front, wie sich die Inflation ganz konkret auf das eigene Portemonnaie auswirkt, hängt aber von vielen Faktoren ab: Lebensstil- und -situation, Einkommen, Familienstand. Und natürlich auch davon, ob man schon in der Vergangenheit durch preisbewusstes Einkaufen beim Discounter und dem Verzicht auf Markenartikel Sparpotenzial ausgeschöpft hat oder noch Luft nach unten ist. Oder zugunsten von Lebensmitteln und Energie vielleicht anderswo knauseriger sein kann- bei Restaurantbesuchen, Reisen oder Möbeln. Dass bei einer Umfrage die Inflation aktuell als größte Sorge genannt wird, überrascht keineswegs. Denn zu den tatsächlichen Preisanstiegen kommt die Ungewissheit, was die Zukunft bringt.

Kontakt:

Newsroom: Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Quellenangaben

Textquelle: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/65597/5223890

Allgemeine Zeitung Mainz:  Ungewissheit  Kommentar von Christiane Stein zur Inflation

Presseportal