Frankfurter Rundschau: Kleine Lösung für die Kitas

Frankfurter Rundschau (ots) –

Die Tarif-Einigung ist spannend, ihre Idee im Kern richtig. Die Arbeit in den Kitas ist hart, viele Beschäftigte sind durch Inflation und Arbeitsverdichtung an der Belastungsgrenze angelangt. 130 Euro oder 180 Euro mehr monatlich, bis zu vier freie Tage zusätzlich – das hilft spürbar. Auch gut: Berufserfahrung soll stärker honoriert werden, die Gehälter schneller steigen als bisher. So könnten Wechselwillige im Beruf gehalten werden.

Aber: Das ändert wenig an den großen Problemen. Es fehlt Personal. Zu wenige Erzieher:innen betreuen zu viele Kinder. Und der Mangel an Arbeitskräften wird zunehmen. Der Betreuungsschlüssel wurde nicht angetastet. Das Warten auf die große Lösung geht deshalb weiter.

Kontakt:

Newsroom: Frankfurter Rundschau
Pressekontakt:
Ressort
Telefon: 069/2199-3222

Quellenangaben

Textquelle: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/10349/5227039

Frankfurter Rundschau:  Kleine Lösung für die Kitas

Presseportal