DAX legt zum Wochenstart deutlich zu – Ifo-Daten erwartet

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag deutlich zugelegt. Gegen 09:30 Uhr wurde der mit rund 14.160 Punkten berechnet, 1,3 Prozent über Handelsschluss am Freitag.

Die positive Stimmung betraf zunächst fast alle Werte, nur RWE rangierte leicht im Minus. Am stärksten zulegen konnten unterdessen die der Deutschen Bank. Am Vormittag dürften die Anleger gespannt auf die Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat Mai blicken. Der Index gilt als wichtigster Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,0601 US-Dollar (+0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9433 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 113,70 US-Dollar. Das waren 1,0 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Der Gaspreis sank dagegen kräftig. Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im Juni kostet in derzeit 84 Euro und damit 4,4 Prozent weniger als am vorherigen Handelstag. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 13 bis 16 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX legt zum Wochenstart deutlich zu – Ifo-Daten erwartet

dts Nachrichtenagentur