Nachrichten PNews: Weltkrebstag: So bekommen Patienten im Gespräch mit ihrem …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nachrichten PNews: Weltkrebstag: So bekommen Patienten im Gespräch mit ihrem … » Nachrichten Heute

Presseportal.de
4 min

Neuss (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten:

Dr. „YouTube“ Johannes Wimmer und Uro-Onkologe Dr. Alwin Weber geben auf www.Mehr-leben-im-Leben.de von Janssen Ratschläge für das Gespräch zwischen Arzt und Patient.

Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar beschäftigt sich die Initiative „Mehr leben im Leben“ des forschenden Pharmaunternehmens Janssen mit dem Schwerpunktthema Arzt-Patienten-Gespräch. Denn gerade bei einer schwerwiegenden, potenziell lebensbedrohlichen Erkrankung wie Krebs haben Patienten oft ein sehr großes Informationsbedürfnis. Viele Betroffene recherchieren dann im Internet, um Antworten auf ihre Fragen zu finden. Doch dem behandelnden Arzt kommt nach wie vor besondere Bedeutung zu. Daran ändert auch Dr. Google nichts – im Gegenteil: Je mehr ein Patient online zu Beschwerden und Krankheiten recherchiert, desto größer ist sein Bedürfnis nach Gesprächen mit dem Arzt. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von forsa im Auftrag von Janssen (www.mehr-leben-im-leben.de/forsa-umfrage).

Gesprächsbedarf aktiv ansprechen

Patienten könnten selbst viel dafür tun, ausreichend Zeit für das Gespräch mit ihrem Arzt zu bekommen, sagt Dr. Johannes Wimmer. Dazu gehört zum einen, den Wunsch nach einem Gespräch aktiv zu äußern. „Zum anderen sollten Patienten ihren Arzt unbedingt fragen, wo sie selbst mehr Informationen zu ihrer Erkrankung finden können.“ Tipps für das Gespräch mit dem Arzt gibt Wimmer Patienten im Video auf www.mehr-leben-im-leben.de/Tipps-Arztgespraech-Dr-Johannes-Wimmer

Vormittags untersuchen, nachmittags ausführlich sprechen Der Uro-Onkologe Dr. Alwin Weber hat den Gesprächsbedarf seiner Patienten erkannt und folglich in seiner Praxis ein Schichtmodell eingeführt: Untersuchungen finden hauptsächlich vormittags statt, Termine für das ausführliche Gespräch terminiert er auf die Nachmittage.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass sich sprechende Medizin und Wirtschaftlichkeit nicht ausschließen, sondern einander sogar bedingen“, ist Weber überzeugt.

Es sei wichtig, dass Patienten informiert sind, um Therapiemöglichkeiten auf Augenhöhe mit dem behandelnden Arzt besprechen zu können, so Weber.

„Ich gebe meinen Patienten daher zum Beispiel auch einen Zugang zu einer Plattform im Netz, auf der wir Ärzte Informationen für Patienten bereitstellen und diese regelmäßig aktualisieren.“ Außerdem hat der Mediziner Mitarbeiter seiner Praxis zum Patientencoach schulen lassen. Mehr dazu unter www.mehr-leben-im-leben.de/arzt-patienten-beziehung

Über die Initiative „Mehr leben im Leben“

Die Diagnose einer schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankung ist ein massiver Einschnitt in das Leben der Betroffenen. Doch es gibt viele Geschichten, die Mut machen. Denn auch mit einer schweren Erkrankung können Patienten alltägliche und besondere Momente so erleben, wie sie vor der Diagnose selbstverständlich waren – dank Medikamenten, ärztlicher Betreuung und unterstützt durch den Rückhalt von Familie oder Freunden. Im Rahmen der Initiative „Mehr leben im Leben“ lässt das Pharmaunternehmen Janssen Patienten und Ärzte zu Wort kommen, die anderen Betroffenen Mut machen, über die Erkrankungen aufklären und Stigmata abbauen. Mehr Informationen unter www.Mehr-leben-im-Leben.de

Über Janssen

Als Pharmasparte des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson entwickelt Janssen im Schulterschluss mit Partnern vor Ort und weltweit innovative Medikamente und ganzheitliche Behandlungskonzepte – von der Diagnose bis zur Rehabilitation. Schwerpunkte der Arbeit sind Onkologie, Immunologie, Psychiatrie und Infektiologie. Weltweit sind über 40.000 Mitarbeiter für Janssen tätig; in Deutschland beschäftigt die Janssen-Cilag GmbH, Neuss, rund 800 Mitarbeiter. Mehr Informationen unter www.janssen.com/germany

Quellenangaben

Textquelle:Janssen-Cilag GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/16998/3551557
Newsroom:Janssen-Cilag GmbH
Pressekontakt:Janssen Deutschland
Philipp Becher
presse@janssen-deutschland.de
Tel.: +49 0 2137 955 804

fischerAppelt
Kristina Kiefer
kki@fischerAppelt.de
Tel. +49-40-899699-325


Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


Nachrichten PNews: Weltkrebstag: So bekommen Patienten im Gespräch mit ihrem …
Bitte bewerten!
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.