Mitteldeutsche Zeitung: Mitteldeutsche Zeitung zu Affenpocken

Halle/MZ (ots) –

An die Stelle breiter öffentlicher Debatten über die Gefahren von Corona ist inzwischen eine merkwürdige Gleichgültigkeit gerückt. Eben dies ist ein grundlegendes Problem unserer Gesellschaft: Entweder wir reagieren übergeschnappt auf Bedrohungen oder sie werden einfach ignoriert. Beides ist für eine Lösung von Problemen nicht zielführend. Zurück zu den Affenpocken: Sie werden nicht die letzte schlechte Nachricht für die globale Gesundheit bleiben. Und auch wenn Lauterbach hoffentlich damit Recht behält, dass die nun aufgetauchten Fälle nicht der Beginn einer neuen Pandemie sind, wird auch diese Viruserkrankung nicht be. Es wäre angemessen, sich auch ohne Panik auf eine größere Zahl an Fällen vorzubereiten.

Kontakt:

Newsroom: Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Quellenangaben

Textquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/5231086

Mitteldeutsche Zeitung:  Mitteldeutsche Zeitung zu Affenpocken

Presseportal