DAX kämpft zum Handelsstart wieder mit 14.000er-Marke

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der mit rund 13.980 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag. Deutlich zulegen konnten zunächst unter anderem die Papiere der Energieversorger RWE und Eon. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen schwächer. Ein Euro kostete 1,0687 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9357 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 114,70 US-Dollar. Das waren 1,0 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX kämpft zum Handelsstart wieder mit 14.000er-Marke

dts Nachrichtenagentur