Kölner Stadt-Anzeiger: Schauspieler Hannes Jaenicke kritisiert schizophrene Tierliebe: “Wir quälen unsere Nutztiere …

Köln (ots) –

Der Schauspieler und Naturschützer Hannes Jaenicke kritisiert, wie in Deutschland mit Tieren umgegangen wird. “Wir haben eine schizophrene Liebe zum Haustier. Wir geben in Deutschland pro Jahr 5,6 Milliarden aus nur für Hundefutter und Hunde-Accessoires, und unsere Nutztiere quälen wir auf bestialische Art und Weise”, sagt er im “Wochentester”-Podcast von “” und “RedaktionsNetzwerk Deutschland” (RND). Er fände bereits die Vokabel ‘Nutztier’ “ganz schrecklich, denn ein Tier wird weder benutzt, noch genutzt, noch ausgenutzt”. Schweine seien ausgesprochen reinlich. “In der Massentierhaltung zwingen wir sie zu einer miserablen Lebensform. Eingepfercht und ohne Licht. Das ist eine perverse Form der Nahrungsmittelproduktion.”

Jaenickes Aussagen sind zu hören im Podcast “Bosbach & Rach – Die Wochentester” mit Wolfgang Bosbach und Christian Rach auf ksta.de/podcast und auf rnd.de. Der Podcast ist außerdem abrufbar über Apple Podcasts, Spotify, Amazon Music, Audio Now, Deezer und Podimo.

https://www.ksta.de/podcast/wochentester/hannes-jaenicke–wir-haben-ein-schizophrenes-verhaeltnis-zum-schwein–39718290

Kontakt:

Newsroom: Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Quellenangaben

Textquelle: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/66749/5232183

Kölner Stadt-Anzeiger:  Schauspieler Hannes Jaenicke kritisiert schizophrene Tierliebe: “Wir quälen unsere Nutztiere …

Presseportal