Nachrichten PNews: Auf heikler Mission im Nachbarland  Zu: Die Kanzlerin …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nachrichten PNews: Auf heikler Mission im Nachbarland Zu: Die Kanzlerin …

Presseportal.de
3 min

Cottbus (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Erst Erdogan, nun Kaczynski: Bundeskanzlerin Angela Merkel absolviert am Dienstag die zweite heikle Auslandsreise innerhalb einer Woche. Dabei trifft sie in Polen zwar keinen Möchtegern-Sultan mit Ambitionen auf der weltpolitischen Bühne. Aber im kleineren Format ist Jaroslaw Kaczynski, der übermächtige Vorsitzende der allein regierenden PiS-Partei, kaum weniger machthungrig und auf Krawall gebürstet als der türkische Präsident. In gewisser Weise ist Kaczynski sogar problematischer für die deutsche Außenpolitik als Erdogan oder der Russe Wladimir Putin, denn als EU-Mitglied kann Polen im Streit viel schneller Wirkungstreffer erzielen als die diversen Herausforderer von außen. Außerdem hat der Rechtsnationalist und bekennende Deutschland-Verächter Kaczynski zwar kein Regierungsamt inne. Aber er hat das Sagen in Warschau. Das macht ihn unberechenbar und schwerer greifbar. Merkel täte vor diesem Hintergrund gut daran, mit Kaczynski tatsächlich Tacheles zu reden, wie es der Pole seinerseits angekündigt hat. Es bringt nichts, den PiS-Chef umwerben zu wollen. Er ist schlicht nicht der Typ Mensch, der für Zuckerbrot zu haben wäre. Das wiederum heißt nicht, dass Merkel, um im Bilde zu bleiben, Kaczynski mit der Peitsche zu Leibe rücken sollte. Am wirkungsvollsten dürfte es sein, mit dem Polen die nationalen Interessen der beiden Länder im Herzen Europas durchzudeklinieren. Deutschland braucht seinen Nachbarn nicht nur als starken Wirtschaftspartner, sondern auch als mächtigsten Staat im Osten der EU. Wer die Gemeinschaft nach dem Brexit zusammenhalten will, kommt an Polen nicht vorbei. Umgekehrt ist die Regierung in Warschau nicht nur auf die Finanzhilfen aus Brüssel angewiesen, sondern angesichts der latenten Bedrohung durch Russland auch auf sicherheitspolitische und im Zweifel militärische Unterstützung aus dem Westen. In diesem Sinn dürfte der Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump, der die Nato für obsolet erklärt hat, Polen eher enger an Deutschland schweißen, obwohl Kaczynski in manchen ideologischen Fragen (Migration, Frauen- und Minderheitenrechte etc.), mit Trump durchaus auf einer Linie liegt. Aber bei der obsoleten Nato hört auch für Kaczynski der Spaß auf – genauso übrigens, wie der Spaß für Merkel beim andauernden Demokratieabbau à la Kaczynski aufhören sollte.

Quellenangaben

Textquelle:Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/47069/3552790
Newsroom:Lausitzer Rundschau
Pressekontakt:Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachrichten PNews: Haseloff: Schwarz-Rot-Grün auch ein Modell für NRW – … Köln (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Unions-Streitthema Obergrenze "faktisch entschieden": Aufnahmekapazität für Flüchtlinge durch den Bundeshaushalt längst definiert Köln. Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), sieht eine schwarz-rot-grüne Koalition als mögliches Modell auch für das Land Nordrhein-Westfalen. "Ich kann zumindest sagen, dass es da durchaus bei den Grünen einen Pragmatismus gibt, da kann man für notwendige Mehrheiten der Mitte, gerade in der schwierigen europäischen Gesamtsituation, eher Schnittmengen definieren", sagte er dem "Kölner St...
Nachrichten PNews: Europa zeigt klare Kante – ein Kommentar von JAN JESSEN Essen (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Ein kluger Mann hat einmal gesagt: "Die Pflicht des Diplomaten besteht in wechselseitigen und unaufhörlichen Konzessionen." Spätestens seit dem Wochenende ist die Kunst der Diplomatie im Verhältnis zwischen der Türkei und einigen ihrer Nato-Partnern einer Auseinandersetzung auf Straßenkampf-Niveau gewichen. Der Konflikt um die Auftritte von türkischen Regierungsvertretern ist vollends eskaliert; viele Deutsche applaudieren der niederländischen Regierung für ihr knallhartes Vorgehen gegen Ankara. Es ist natürlich kein Zufall, dass es ausgere...
Nachrichten PNews: Aktivist Matthias Vernaldi: »Behinderte in Berlin werden … Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Für behinderte Menschen gibt es zu wenige bezahlbare Wohnungen in Berlin. Das sagte Matthias Vernaldi, Vorstandsmitglied des Assistenzvereins »ambulante dienste«, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Samstagsausgabe). »Die meisten behinderten Menschen sind keine Gutverdiener, sondern in der Regel Sozialhilfeempfänger.« Menschen, die im Rollstuhl sitzen, bräuchten darüber hinaus barrierefreie Wohnungen. Auch da gebe es einen Mangel. »Dass man mitten im Kiez eine Etage bewohnt, in einem Haus, in dem auch andere Miete...
Nachrichten PNews: Bundesagentur mahnt mehr Ausbildungsplätze an Düsseldorf (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Angesichts der sinkenden Zahl an Ausbildungsplätzen hat die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit ein stärkeres Engagement der Unternehmen gefordert. "Mit dieser Halbzeitbilanz darf sich NRW nicht zufrieden geben", sagte Christiane Schönefeld, Leiterin der Behörde, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Die Wirtschaft schafft sich für die Zukunft ein Problem: Wenn heute zu wenige Fachkräfte ausgebildet werden, wird es in Zukunft immer schwieriger, geeignetes Personal auf dem Arbeitsmarkt z...
Nachrichten PNews: Kommentar Diesel-Steuervorteil auf Dauer nicht zu halten … Düsseldorf (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: In einer Zeit, in der viele Städte über Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge nachdenken, bevorzugt der Staat den Diesel-Kraftstoff weiter massiv gegenüber herkömmlichem Benzin. Dass da etwas nicht mehr zusammen passt, ist augenscheinlich. Der Diesel - so traurig, schockierend und existenzgefährdend es für Autofahrer und deutsche Hersteller ist - hält nicht, was man sich von ihm einst versprochen hat: Er ist eben doch nicht in jeder Hinsicht umweltschonender, sondern in den Ballungsgebieten in der Summe giftiger als andere Fahrzeuge. Das wi...
Sachsen-AnhaltPolitik Flüchtlinge: Sachsen-Anhalt will neue … Halle (ots) - Zur Unterbringung von Flüchtlingen will Sachsen-Anhalt eine zweite Erstaufnahme-Einrichtung bauen und damit seine Kapazitäten fast verdoppeln. Das Kabinett um Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) billigte am Dienstag den Plan, eine Unterkunft mit knapp 1.000 Plätzen in Stendal zu errichten. Es handelt sich um eine alten Bundeswehr-Liegenschaft. Damit wird ein über Jahre bestehender Plan der Landesregierung nun umgesetzt. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung soll das Land rund acht Millionen für den Bau beisteuern, rund 21 Millionen kommen vom Bund. "Wir brauchen dies...
News: Tote mahnen – Kommentar von Reinhard … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Der Terroranschlag von Berlin: ein Trauma - dem weitere folgten, weil Angehörigen unfassbare Dinge widerfuhren. Kurt Beck sagt dazu etwas, das erschreckt und aufrütteln muss: "Wir waren nicht ausreichend vorbereitet." Beck, seit mehr als vier Jahrzehnten Politiker, fast 20 Jahre Ministerpräsident, hat viel gesehen, etwa Opfer des Flugzeugunglücks von Ramstein 1988. Nun ist er Ombudsmann im Berliner Fall. Er macht klare Ansagen. Die Republik sollte ihm zuhören. Wenn er formuliert, Deutschland "lerne gerade" den Umgang mit Terror, löst...
Nachrichten PNews: Denkfabriken und friedensfördernde NRO treffen sich in … Tokyo (ots/PRNewswire) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Nordostasien und der Rest der Welt stehen im 21. Jahrhundert mehrfachen Herausforderungen gegenüber, die durch steigenden Nationalismus, zunehmende Ungleichheit, Marginalisierung und Entfremdung von politischen Prozessen herbeigeführt werden. Das Toda Peace Institut in Tokio und das National Centre for Peace and Conflict Studies aus Neuseeland veranstalteten am 28. März in Tokio, Japan, ein Kolloquium "Challenges to Regional and Global Peace in the 21st Century" , um Führungspersönlichkeiten von internationalen Denkfabriken und z...
Nachrichten PNews: Tempo 30 in Städten Hagen (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Das Umweltbundesamt hat Recht: Ein flächendeckendes Tempo 30 in der Stadt dürfte für weniger und leichtere Unfälle sorgen und wahrscheinlich für etwas bessere Luft. Mit diesem Argument könnte man auch für Tempo 100 auf der Autobahn und Tempo 70 auf der Landstraße eintreten. Oder vielleicht Tempo 70 auf Autobahnen, Tempo 50 auf Landstraßen und Tempo 20 in der Stadt? Das könnte zu noch weniger Unfällen und noch besserer Luft führen. Dann würden gewiss viele Menschen aufs Fahrrad umsteigen, schon um schneller zu sein. Gar keine Autos würden di...
Nachrichten PNews: MZ zum Referendum in der Türkei Halle (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Es gab in der Türkei keine demokratische Abstimmung über die von Erdogan vorgeschriebene Verfassungsänderung. Mehr als 150âEUR...Medien wurden vorher geschlossen, Tausende Menschen kamen ins Gefängnis. Begründung: Sie sind gegen Erdogan. Das sind alles Menschen, denen die Möglichkeit nicht nur zur Wahl, sondern auch zur Verbreitung ihrer Argumente genommen worden war. Wie es an den Wahlurnen zugegangen ist, wie mit den Wahlurnen umgegangen wurde, wissen wir nicht. Es gibt derzeit keinen Grund, den von der Regierung Erdogan verbreiteten Zahl...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.