Axactor Germany GmbH: Let’s run – Teammotto der Axactor Germany zum BASF Firmencup

Heidelberg (ots) –

Die mehr als 30 sportbegeisterten Kolleginnen und Kollegen der Axactor Germany haben sich am 25. Mai auf den Weg zum Hockenheimring gemacht. Nach zwei Jahren Zwangspause haben sich dort mehr als 6.000 Läufer*innen und Inline-Skater*innen zum 18. BASF Firmencup getroffen. Bei besten Bedingungen – leicht bewölkt, angenehmen Temperaturen und einem leichten Lüftchen – konnten alle vier Wettbewerbe stattfinden.

Los ging es mit dem Junior-Laufcup über 2,1 km, an dem Mitarbeiterkinder der Jahrgänge 2007 bis 2011 teilnehmen konnten. Hier gab es das insgesamt kleinste Starterfeld, in dem sich die Teilnehmerin des Axactor Teams wacker schlug.

Weiter ging es mit dem Inline-Cup über 4,8 km auf der erweiterten Grand-Prix-Strecke des Hockenheimrings, den in diesem Jahr knapp 400 Skaterinnen und Skater erfolgreich beendet haben. Auch hier war die Axactor Germany erfolgreich vertreten.

Dann durften die Kleinsten ran, denn die Axactor Germany hatten erstmalig auch beim Kids-Laufcup Teilnehmerinnen am Start. Diese haben die 3x 200 Meter auf der Start- und Zielgeraden bravourös gemeistert und sich ihr Zielgetränk und die anschließende Stärkung redlich verdient. Aber es blieb gar nicht viel Zeit zum Verschnaufen, denn schnell musste ein guter Platz gefunden werden, um das Axactor Team beim Laufcup anzufeuern.

Und das taten die drei Nachwuchsläuferinnen so lautstark, dass nun fast alle Läuferinnen und Läufer zumindest den Firmennamen Axactor kennen. Auch beim abschließenden Laufcup ging es auf die erweiterte Grand-Prix Strecke, die von knapp 3.800 Finishern erfolgreich bewältigt wurde. Das Teilnehmerfeld aus Läufer*innen, Walker*innen und Nordic Walker*innen war für alle “Ersttäter” beim BASF Firmencup sehr beeindruckend.

Danach hieß es Entspannung in der Meeting Area, in der an den für das reservierten Plätzen gemütlich zusammengesessen werden konnte. Nach und nach normalisierte sich auch die Gesichtsfarbe der Teilnehmer*innen wieder und das Axactor Team hatte bei guter Musik, Getränken und Essen viele nette Gespräche in entspannter Atmosphäre.

Alle waren sich schnell einig: Im kommenden Jahr sind wir wieder dabei! Und auch das für den Event gestartete Lauftraining findet seine Fortsetzung. Im kommenden Jahr wird das Team der Axactor Germany also auf jeden Fall noch fitter und vielleicht ja auch noch größer.

Über Axactor

Axactor ist eine skandinavische börsennotierte Gesellschaft, die europaweit auf die Beitreibung und den Ankauf von notleidenden Forderungen spezialisiert ist. Die Gruppe verfügt über ein weltweites Forderungsmanagement-Netzwerk, mit eigenen Unternehmen in Norwegen, Spanien, Italien, Schweden, Finnland und und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter. Axactor Germany verfügt über 40 Jahre Erfahrung im Forderungsmanagement. Am Standort Heidelberg sind rund 180 Mitarbeitende beschäftigt. Insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Banken, Bausparkassen, Leasingunternehmen, Energieversorger, ÖPNV und zählen zu den Kunden.

Für Axactor steht dabei der Kunde des Kunden im Fokus – Axactor findet Lösungen im Dialog, bietet ausgedehnte Servicezeiten und zahlreiche Bezahlverfahren. Die Wahrung der Reputation und die Verbesserung der Liquidität der Kunden spielen dabei eine wesentliche Rolle.

www.axactor.de

Kontakt:

Newsroom: Axactor Germany GmbH
Pressekontakt: Claudia Edinger
Senior Manager und Kommunikation

Telefon: 06221 987 692
E-Mail: kommunikation@axactor.de

Quellenangaben

Bildquelle: Das Team der Axactor Germany beim BASF Firmencup 2022 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/146225 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Axactor Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/146225/5236998

Axactor Germany GmbH:  Let’s run – Teammotto der Axactor Germany zum BASF Firmencup

Presseportal