Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Schwerer Raub am Bismarckplatz vom 28. Mai; Tatverdächtiger ermittelt; …

Heidelberg (ots) –

Wegen eines schweren Raubes am frühen Samstagmorgen des 28. Mai, bei dem ein 16-Jähriger durch den Schlag mit der Flasche verletzt wurde, (siehe PM vom 30.05) ermittelte das Raubdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg jetzt einen 27-Jährigen als Tatverdächtigen.

Wie die Ermittlungen ergaben, soll der Verdächtige nach dem Schlag mit der Flasche die Armbanduhr und die Umhängetasche des Jugendlichen, sowie nach Drohung mit weiteren Schlägen die Armbanduhr eines 25-Jährigen und die Handtasche einer 22-Jährigen geraubt haben.

Auf die Spur des bereits polizeilich in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen kamen die Ermittler aufgrund von Zeugenaussagen und polizeiinternen Ermittlungen in den Auskunftssystemen.

Ob der Tatverdächtige für weitere Taten in Betracht kommen könnte, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Er sitzt bereits wegen eines anderen Deliktes seit dem 2. Juni in Untersuchungshaft.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5244312

Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Schwerer Raub am Bismarckplatz vom 28. Mai; Tatverdächtiger ermittelt; …

Presseportal Blaulicht