Polizeibericht Region Mannheim: HeidelbergFrankfurt

Heidelberg/Frankfurt/Hamburg/u.a.: (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 42-jährigen Mann erlassen.

Er steht im dringenden Verdacht, am 23. April und am 26. April in zwei Heidelberger Gaststätten die Geldbeutel zweier Gäste entwendet zu haben. Anschließend soll er eine entwendete Scheckkarte missbräuchlich zum Einkaufen benutzt haben.

Der Verdächtige wurde schließlich in Frankfurt am Main vorläufig festgenommen.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, soll der Verdächtige mehrfach in Hamburg und Frankfurt Taschendiebstähle begangen haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg, die nunmehr ein bundesweites Sammelverfahren gegen den 42-Jährigen führt, wurde am 8. Juni Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen, der anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Für wie viele weitere Taten der Mann noch in Betracht kommen könnte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5244560

Polizeibericht Region Mannheim: HeidelbergFrankfurt

Presseportal Blaulicht