Mehrzahl der Haushalte legt kein Geld für Nachzahlungen zurück

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Mehr als zwei Drittel der deutschen Mieter sorgen sich vor hohen Nachzahlungen wegen gestiegener Energie- und Nebenkosten. Das ergab eine des Meinungsforschungsinstituts YouGov für den Abrechnungsdienstleister Ista, wie der “Spiegel” schreibt.

Die Angst vor dem Energiepreisschock führt allerdings nicht zur Vorsorge: Mehr als die Hälfte der Haushalte legt der Befragung zufolge kein Geld für eventuelle Nachzahlungen zurück. Lediglich 21 Prozent der Befragten sparen für diesen Zweck bis zu 100 Euro im Monat. Bei 9 Prozent sind es mehr als 100 Euro. Ista-Chef Hagen Lessing empfiehlt, eine Rücklage zu bilden, die mindestens so hoch liegt wie die aktuellen monatlichen Heizkosten.

“Die Energiepreise werden 2024 mit voller Wucht zu deutlichen Nachzahlungen führen”, warnt Lessing. Eine weitere Möglichkeit, auf die Preisexplosion zu reagieren: 16 Prozent der Haushalte haben bereits mit ihren Vermietern eine Erhöhung der Vorauszahlung vereinbart, weitere 9 Prozent planen, dies zu tun.


Foto: Ista, über dts Nachrichtenagentur

Mehrzahl der Haushalte legt kein Geld für Nachzahlungen zurück

dts Nachrichtenagentur